PDF-Auszug
erneute Suche
Attribute ausblenden
Baum ausblenden
Bilder einblenden

Name:
3/3450 Beschneiungsanlage Axamer Lizum  
   
ID/lfd. Nr.:
T20698562R3
Status:
besteht
Typ:
Sportanlage - Schneeanlage
Postzahl / Status:
3/3450 / aufrecht
Sparte:
Nutzwasser für Beschneiungsanlagen
Kategorie:
Wasserbuch 
Name und Anschrift der Personen des Wasserrechtes:
Axamer Lizum Aufschließungs AG
(Berechtigter)
Rechnungsadresse:
Brockenweg 2
6060 Hall in Tirol
Lage:
Gde: 70304 Axams KG: 81104 Axams
Wasserrechts-Bindung:
an die Betriebsanlage gebunden
Art und Umfang des Wasserrechtes:
3/3450 Beschneiungsanlage Axamer Lizum
Entnahme
(11/.) IIIa1-W-15.019/167
425000 m³/a Gesamtkonsens (max. Entnahmemenge per Saison)
Fristen:
Art/Urkunde von/bis Name
Baufrist
(11/.) IIIa1-W-15.019/167
bis 31.12.2019
Baufrist
(10/.) IIIa1-W-15.019/76
bis 30.11.2016
Bewilligungsfrist
(10/.) IIIa1-W-15.019/76
bis 10.03.2021
Bewilligungsdauer Gesamtanlage.
Urkunden:
3/3450 Beschneiungsanlage Axamer Lizum
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
1.. Bewilligungsbescheid IIIa1-12.691/20 30.06.1997
Landeshauptmann 3/3450
Wasserrechtliche Bewilligung für die beantragte Beschneiungsanlage.
2.. Bewilligungsbescheid IIIa1-12.691/40 22.09.1999
Landeshauptmann 3/3450
Wasserrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Stammanlage durch zusätzliche Beschneiungsflächen - "Neuplanung Erweiterung 1 Beschneiungsanlage Axamer Lizum" und Erstreckung der Baufrist für die Gesamtanlage bis zum 30.10.2003.
2.A Bewilligungsbescheid IIIa1-12.691/61 24.05.2000
Landeshauptmann 3/3450
Wasserrechtliche Bewilligung für eine geänderte Bauausführung des Speicherteiches (Speicherteichdamm) und Auftragserteilung für Anpassungsmaßnahmen im Bereich Speicherdamm und Speicherablauf.
3.. Fristverlängerungsbescheid IIIa1-12.691/72 06.10.2000
Landeshauptmann 3/3450
Wasserrechtliche Bewilligung für die Verlängerung der mit Bescheid/Urkunde 2A festgesetzten Bauvollendungsfrist für die geänderte Ausführung des Speicherteiches (Anpassungen im Bereich des Speicherteichdammes und -ablaufes).
4.. Bewilligungsbescheid IIIa1-12.691/82 10.03.2003
Landeshauptmann 3/3450
Wasserrechtliche Bewilligung für die Ausbaustufe "Erweiterungen 2 und 3", umfassend die Erweiterung der Beschneiungsfläche im Bereich der Damen- und Herrenabfahrt um 24,5 ha und für die Erhöhung der Konsenswassermenge für die Wasserentnahme aus dem Axamer Bach von derzeit 15 l/s auf künftig 60 l/s.
5.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-W-15.019/27 05.10.2006
Landeshauptmann 3/3450
A) Nachträgliche Bewilligung von Bauabänderungen gegenüber den mit den Bescheiden/Urkunden 1 bis 2A genehmigten Projekten für die Beschneiungsanlage „Axamer Lizum“, betreffend im Wesentlichen
• die Wasserentnahme am Axamer Bach, im Ausmaß von max. 15 l/s und 60.000 m³/a,
• den Speicherteich und
• die Schneiflächen in der Größenordnung von 31,59 ha,
sowie gleichzeitige Überprüfung dieser ausgeführten Anlagenteile.
B) Wiederverleihung der Beschneiungsanlage im vor genanntem Ausmaß samt dem damit verbundenen Wasserbenutzungsrecht zur Wasserentnahme aus dem Axamerbach für Schneeerzeugungszwecke.
Hinweis:
Der gegenständliche Bescheid wurde mit Bescheid/Urkunde 9 - aufgrund der Berufung des Herrn Ing. Werner Falkner - hinsichtlich des Spruchpunktes „B.II.) Wiederverleihung des Wasserbenutzungsrechtes …“ behoben und zur neuerlichen Entscheidung an den Landeshauptmannes von Tirol zurückverwiesen.
6.. sonstige(r) Bescheid/behördliche Entscheidung IIIa1-W-15.019/32 17.11.2006
Landeshauptmann 3/3450
Mitteilung der Wasserrechtsbehörde, dass Herr Werner Falkner gegen die Spruchteile A) und B) des Bescheides/Urkunde 5 Berufung erhoben hat und daher der Bescheid hinsichtlich der bekämpften Spruchteile NICHT in Rechtskraft erwachsen ist. Das bedeutet, dass das unter Urkunde 5 beschriebene Wasserrecht einschließlich der Wiederverleihung in dieser Form nicht rechtskräftig ist. Die gegenständliche Berufung des Herrn Falkner wurde mit Urkunde 7 und 8 abgewiesen.
7.. Berufungsentscheidung UW.4.1.12/0263-I/6/2006 27.03.2007
BM für Land- und Forstwirtschaft 3/3450
Abweisung der Berufung des Herrn Werner Falkner gegen den Bescheid/Urkunde 5.
8.. Berufungsentscheidung IIIa1-W-15.019/35 17.04.2007
Landeshauptmann 3/3450
Abweisung des Antrag des Herrn Werner Falkner auf Wiedereinsetzung des Bewilligungszustandes in den vorigen Stand.
9.. Berufungsentscheidung BMLFUW-UW.4.1.12/0178-I/6/2007 27.03.2008
BM für Land- und Forstwirtschaft 3/3450
A) Aufgrund der Berufung des Herrn Ing. Werner Falkner gegen den Bescheid/Urkunde 5 wird der angefochtene Bescheid hinsichtlich des Spruchpunktes „B.II.) Wiederverleihung des Wasserbenutzungsrechtes …“ behoben und zur neuerlichen Entscheidung an den Landeshauptmannes von Tirol zurückverwiesen.
B) Die Berufung des Herrn Ing. Werner Falkner gegen den Bescheid/Urkunde 8, betreffen den Antrag auf Wiedereinsetzung in den vorigen Stand, wird wegen Versäumung der Berufungsfrist abgewiesen.
Urkunde öffnen:
10.. Bewilligungsbescheid IIIa1-W-15.019/76 13.02.2014
Landeshauptmann 3/3450
A) Wiederverleihung der mit den Bescheiden/Urkunden 1 und 2 genehmigten Stammanlage und Erweiterung 1 der Beschneiungsanlage Axamer Lizum (Die Wasserbenutzung erstreckt sich auf die Entnahme von
• 15 l/s - im Zeitraum 15. Oktober bis 20. Dezember eines jeden Jahres – und
• 5 l/s - im Zeitraum 21. Dezember eines jeden Jahres bis 10. März eines jeden Folgejahres - Wasser aus dem Axamer Bach zur Befüllung des Speichers mit einer Gesamtbegrenzung der Entnahmemenge während des Speicherbefüllungszeitraumes 15. Oktober eines jeden Jahres bis 10. März eines jeden Folgejahres von 60.000 m³) und

B) Wasserrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Beschneiungsanlage um die Ausbaustufe „Erweiterungen 2 und 3“ sowie Neufestsetzung (Erhöhung) des Wasserbenutzungsrecht zur Oberflächenwasserentnahme aus dem Axamer Bach und Aufbringung auf die Schipisten in Form von Schnee.
Urkunde öffnen:
11.. Bewilligungsbescheid IIIa1-W-15.019/167 10.08.2017
Landeshauptmann 3/3450
Wasserrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Beschneiungsanlage Axamer Lizum um die Ausbaustufe „Erweiterung mit Speicherteich Dohlennest – Einreichprojekt 2017“, umfassend im Wesentlichen
• die Errichtung des Speicherteiches Dohlennest
• die Errichtung der Pumpstation Dohlennest
• die Errichtung der Verteilerstationen Hoadl und Kaserwald und
• die Errichtung diverser Transport- und Feldleitungen samt den Schneeerzeugern,
sowie Einräumung bzw. Erhöhung des Wasserbenutzungsrechtes am Axamer Bach zur Entnahme von Oberflächenwasser zum Zwecke der Schneeerzeugung.
Das Maß der Wasserbenutzung erstreckt sich
a) auf die Entnahme von maximal 60 l/s Wasser aus dem Axamer Bach im Zeitraum vom 1. November eines jeden Jahres bis zum 15. März eines jeden Folgejahres

b) auf die Entnahme von maximal 30 l/s Wasser aus dem Axamer Bach im Zeitraum
• vom 16. März bis zum 30. April und
• vom 1. Juli bis zum 31. Oktober sowie
• maximal 60 l/s im Zeitraum vom 1. Mai bis 30. Juni eines jeden Jahres
bei einer Pflicht-/Restwassermengenabgabe an der Wasserfassung im Ausmaß von 35 l/s.

Die Jahreskonsensmenge wird auf 425.000 m³/a erhöht und die Beschneiungsflächen auf den Bestandspisten werden in drei Ausbauetappen um 36,5 ha auf 87,4 ha erweitert.
Urkunde öffnen:
Attribute:

Sportanlage
    Wasserbuch
        Zeitraum 1
            Ausmaß Schneifläche87,4 ha
            Betriebszeit von10.11.00
            Betriebszeit bis10.03.01
Baum:
3/3450 Beschneiungsanlage Axamer Lizum
Beschneiung Axamer Lizum - Bestand
Beschneiung Erweiterung 2017-2019, Ausbaustufen 1-3
HPST Dohlennest mit UV-Anlage
Speicherteich Dohlennest
Grubenbach - Hochwasser- & Grundablass
Speicherteich Lizum Tal
PST Tal mit UV-Anlage
Axamer Bach


Name:
Beschneiung Axamer Lizum - Bestand
   
ID/lfd. Nr.:
T20698618R3
Status:
besteht
Typ:
Sportanlage - beschneite Fläche
Teil von:
3/3450 Beschneiungsanlage Axamer Lizum
Postzahl / Status:
3/3450 / aufrecht
Kategorie:
Wasserbuch  
Urkunden:
Beschneiung Axamer Lizum - Bestand
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
4.. Bewilligungsbescheid IIIa1-12.691/82 10.03.2003
Landeshauptmann 3/3450
Wasserrechtliche Bewilligung für die Ausbaustufe "Erweiterungen 2 und 3", umfassend die Erweiterung der Beschneiungsfläche im Bereich der Damen- und Herrenabfahrt um 24,5 ha und für die Erhöhung der Konsenswassermenge für die Wasserentnahme aus dem Axamer Bach von derzeit 15 l/s auf künftig 60 l/s.
5.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-W-15.019/27 05.10.2006
Landeshauptmann 3/3450
A) Nachträgliche Bewilligung von Bauabänderungen gegenüber den mit den Bescheiden/Urkunden 1 bis 2A genehmigten Projekten für die Beschneiungsanlage „Axamer Lizum“, betreffend im Wesentlichen
• die Wasserentnahme am Axamer Bach, im Ausmaß von max. 15 l/s und 60.000 m³/a,
• den Speicherteich und
• die Schneiflächen in der Größenordnung von 31,59 ha,
sowie gleichzeitige Überprüfung dieser ausgeführten Anlagenteile.
B) Wiederverleihung der Beschneiungsanlage im vor genanntem Ausmaß samt dem damit verbundenen Wasserbenutzungsrecht zur Wasserentnahme aus dem Axamerbach für Schneeerzeugungszwecke.
Hinweis:
Der gegenständliche Bescheid wurde mit Bescheid/Urkunde 9 - aufgrund der Berufung des Herrn Ing. Werner Falkner - hinsichtlich des Spruchpunktes „B.II.) Wiederverleihung des Wasserbenutzungsrechtes …“ behoben und zur neuerlichen Entscheidung an den Landeshauptmannes von Tirol zurückverwiesen.
10.. Bewilligungsbescheid IIIa1-W-15.019/76 13.02.2014
Landeshauptmann 3/3450
A) Wiederverleihung der mit den Bescheiden/Urkunden 1 und 2 genehmigten Stammanlage und Erweiterung 1 der Beschneiungsanlage Axamer Lizum (Die Wasserbenutzung erstreckt sich auf die Entnahme von
• 15 l/s - im Zeitraum 15. Oktober bis 20. Dezember eines jeden Jahres – und
• 5 l/s - im Zeitraum 21. Dezember eines jeden Jahres bis 10. März eines jeden Folgejahres - Wasser aus dem Axamer Bach zur Befüllung des Speichers mit einer Gesamtbegrenzung der Entnahmemenge während des Speicherbefüllungszeitraumes 15. Oktober eines jeden Jahres bis 10. März eines jeden Folgejahres von 60.000 m³) und

B) Wasserrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Beschneiungsanlage um die Ausbaustufe „Erweiterungen 2 und 3“ sowie Neufestsetzung (Erhöhung) des Wasserbenutzungsrecht zur Oberflächenwasserentnahme aus dem Axamer Bach und Aufbringung auf die Schipisten in Form von Schnee.
Urkunde öffnen:
11.. Bewilligungsbescheid IIIa1-W-15.019/167 10.08.2017
Landeshauptmann 3/3450
Wasserrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Beschneiungsanlage Axamer Lizum um die Ausbaustufe „Erweiterung mit Speicherteich Dohlennest – Einreichprojekt 2017“, umfassend im Wesentlichen
• die Errichtung des Speicherteiches Dohlennest
• die Errichtung der Pumpstation Dohlennest
• die Errichtung der Verteilerstationen Hoadl und Kaserwald und
• die Errichtung diverser Transport- und Feldleitungen samt den Schneeerzeugern,
sowie Einräumung bzw. Erhöhung des Wasserbenutzungsrechtes am Axamer Bach zur Entnahme von Oberflächenwasser zum Zwecke der Schneeerzeugung.
Das Maß der Wasserbenutzung erstreckt sich
a) auf die Entnahme von maximal 60 l/s Wasser aus dem Axamer Bach im Zeitraum vom 1. November eines jeden Jahres bis zum 15. März eines jeden Folgejahres

b) auf die Entnahme von maximal 30 l/s Wasser aus dem Axamer Bach im Zeitraum
• vom 16. März bis zum 30. April und
• vom 1. Juli bis zum 31. Oktober sowie
• maximal 60 l/s im Zeitraum vom 1. Mai bis 30. Juni eines jeden Jahres
bei einer Pflicht-/Restwassermengenabgabe an der Wasserfassung im Ausmaß von 35 l/s.

Die Jahreskonsensmenge wird auf 425.000 m³/a erhöht und die Beschneiungsflächen auf den Bestandspisten werden in drei Ausbauetappen um 36,5 ha auf 87,4 ha erweitert.
Urkunde öffnen:
Attribute:

Sportanlage
    Wasserbuch
        Zeitraum 1
            Ausmaß Schneifläche50,9 ha
            Betriebszeit von10.11.00
            Betriebszeit bis10.03.01


Name:
Beschneiung Erweiterung 2017-2019, Ausbaustufen 1-3
   
ID/lfd. Nr.:
T20698623R3
Status:
besteht
Typ:
Sportanlage - beschneite Fläche
Teil von:
Beschneiung Axamer Lizum - Bestand (3/3450 Beschneiungsanlage Axamer Lizum)
Postzahl / Status:
3/3450 / aufrecht
Kategorie:
Wasserbuch  
Urkunden:
Beschneiung Erweiterung 2017-2019, Ausbaustufen 1-3
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
11.. Bewilligungsbescheid IIIa1-W-15.019/167 10.08.2017
Landeshauptmann 3/3450
Wasserrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Beschneiungsanlage Axamer Lizum um die Ausbaustufe „Erweiterung mit Speicherteich Dohlennest – Einreichprojekt 2017“, umfassend im Wesentlichen
• die Errichtung des Speicherteiches Dohlennest
• die Errichtung der Pumpstation Dohlennest
• die Errichtung der Verteilerstationen Hoadl und Kaserwald und
• die Errichtung diverser Transport- und Feldleitungen samt den Schneeerzeugern,
sowie Einräumung bzw. Erhöhung des Wasserbenutzungsrechtes am Axamer Bach zur Entnahme von Oberflächenwasser zum Zwecke der Schneeerzeugung.
Das Maß der Wasserbenutzung erstreckt sich
a) auf die Entnahme von maximal 60 l/s Wasser aus dem Axamer Bach im Zeitraum vom 1. November eines jeden Jahres bis zum 15. März eines jeden Folgejahres

b) auf die Entnahme von maximal 30 l/s Wasser aus dem Axamer Bach im Zeitraum
• vom 16. März bis zum 30. April und
• vom 1. Juli bis zum 31. Oktober sowie
• maximal 60 l/s im Zeitraum vom 1. Mai bis 30. Juni eines jeden Jahres
bei einer Pflicht-/Restwassermengenabgabe an der Wasserfassung im Ausmaß von 35 l/s.

Die Jahreskonsensmenge wird auf 425.000 m³/a erhöht und die Beschneiungsflächen auf den Bestandspisten werden in drei Ausbauetappen um 36,5 ha auf 87,4 ha erweitert.
Urkunde öffnen:
Attribute:

Sportanlage
    Wasserbuch
        Zeitraum 1
            Ausmaß Schneifläche36,5 ha
            Betriebszeit von10.11.00
            Betriebszeit bis10.03.01


Name:
HPST Dohlennest mit UV-Anlage In Karte zeigen
   
ID/lfd. Nr.:
T20698648R3
Status:
besteht
Typ:
Sonderanlage - UV Anlage
Teil von:
Beschneiung Axamer Lizum - Bestand (3/3450 Beschneiungsanlage Axamer Lizum)
Postzahl / Status:
3/3450 / aufrecht
Sparte:
Nutzwasser für Beschneiungsanlagen
Kategorie:
Wasserbuch  
Lage:
Gde: 70304 Axams KG: 81104 Axams Grundstück: 3059/1
Erfassungsmaßstab:
Kartengrundlage 1:25000
Koordinaten:
Rechtswert: 72634,82 Hochwert: 227200,49
Urkunden:
HPST Dohlennest mit UV-Anlage
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
11.. Bewilligungsbescheid IIIa1-W-15.019/167 10.08.2017
Landeshauptmann 3/3450
Wasserrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Beschneiungsanlage Axamer Lizum um die Ausbaustufe „Erweiterung mit Speicherteich Dohlennest – Einreichprojekt 2017“, umfassend im Wesentlichen
• die Errichtung des Speicherteiches Dohlennest
• die Errichtung der Pumpstation Dohlennest
• die Errichtung der Verteilerstationen Hoadl und Kaserwald und
• die Errichtung diverser Transport- und Feldleitungen samt den Schneeerzeugern,
sowie Einräumung bzw. Erhöhung des Wasserbenutzungsrechtes am Axamer Bach zur Entnahme von Oberflächenwasser zum Zwecke der Schneeerzeugung.
Das Maß der Wasserbenutzung erstreckt sich
a) auf die Entnahme von maximal 60 l/s Wasser aus dem Axamer Bach im Zeitraum vom 1. November eines jeden Jahres bis zum 15. März eines jeden Folgejahres

b) auf die Entnahme von maximal 30 l/s Wasser aus dem Axamer Bach im Zeitraum
• vom 16. März bis zum 30. April und
• vom 1. Juli bis zum 31. Oktober sowie
• maximal 60 l/s im Zeitraum vom 1. Mai bis 30. Juni eines jeden Jahres
bei einer Pflicht-/Restwassermengenabgabe an der Wasserfassung im Ausmaß von 35 l/s.

Die Jahreskonsensmenge wird auf 425.000 m³/a erhöht und die Beschneiungsflächen auf den Bestandspisten werden in drei Ausbauetappen um 36,5 ha auf 87,4 ha erweitert.
Urkunde öffnen:
Wasserrechts-Anmerkung:
Hinweis:
Das hydraulische System der Beschneiungsanlage Axamer Lizum gliedert sich zukünftig in einen „oberen“ und „unteren“ Schneikreis.
• Der obere Schneikreis wird vom Speicherteich Dohlennest über die Pumpstation Dohlennest (oberes Pumpwerk, 2 Pumpsätze mit 150 l/s Anlagenleistung) beschickt.
• Der untere Schneikreis wird ebenfalls vom Speicherteich Dohlennest über die Pumpstation Dohlennest (unteres Pumpwerk, 4 Pumpsätze mit 360 l/s Anlagenleistung) beschickt und zusätzlich wird der untere Schneikreis vom Speicherteich Tal über die Pumpstation Tal beschickt diese auch der Befüllung des Speicherteiches Dohlennest dient.


Name:
Speicherteich Dohlennest In Karte zeigen
   
ID/lfd. Nr.:
T62172344
Status:
besteht
Typ:
Speicher, Teiche ua. - Beschneiungsteich
Teil von:
HPST Dohlennest mit UV-Anlage (3/3450 Beschneiungsanlage Axamer Lizum)
Postzahl / Status:
3/3450 / aufrecht
Sparte:
Nutzwasser für Beschneiungsanlagen
Kategorie:
Wasserbuch  
Lage:
Gde: 70304 Axams KG: 81104 Axams Grundstück: 3059/1
Erfassungsmaßstab:
Kartengrundlage 1:25000
Koordinaten:
Rechtswert: 72611,42 Hochwert: 227055,20
Urkunden:
Speicherteich Dohlennest
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
11.. Bewilligungsbescheid IIIa1-W-15.019/167 10.08.2017
Landeshauptmann 3/3450
Wasserrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Beschneiungsanlage Axamer Lizum um die Ausbaustufe „Erweiterung mit Speicherteich Dohlennest – Einreichprojekt 2017“, umfassend im Wesentlichen
• die Errichtung des Speicherteiches Dohlennest
• die Errichtung der Pumpstation Dohlennest
• die Errichtung der Verteilerstationen Hoadl und Kaserwald und
• die Errichtung diverser Transport- und Feldleitungen samt den Schneeerzeugern,
sowie Einräumung bzw. Erhöhung des Wasserbenutzungsrechtes am Axamer Bach zur Entnahme von Oberflächenwasser zum Zwecke der Schneeerzeugung.
Das Maß der Wasserbenutzung erstreckt sich
a) auf die Entnahme von maximal 60 l/s Wasser aus dem Axamer Bach im Zeitraum vom 1. November eines jeden Jahres bis zum 15. März eines jeden Folgejahres

b) auf die Entnahme von maximal 30 l/s Wasser aus dem Axamer Bach im Zeitraum
• vom 16. März bis zum 30. April und
• vom 1. Juli bis zum 31. Oktober sowie
• maximal 60 l/s im Zeitraum vom 1. Mai bis 30. Juni eines jeden Jahres
bei einer Pflicht-/Restwassermengenabgabe an der Wasserfassung im Ausmaß von 35 l/s.

Die Jahreskonsensmenge wird auf 425.000 m³/a erhöht und die Beschneiungsflächen auf den Bestandspisten werden in drei Ausbauetappen um 36,5 ha auf 87,4 ha erweitert.
Urkunde öffnen:
Attribute:

Attribute zu Teichen, Speichern ua.
    Wasserbuch
        genutztes Volumen [m³], Speicher, Teich255 000
        Höhe Dammkrone2 124 m.ü.A.
        Stauziel im Winter in m.ü.A2 122 m.ü.A.
        Absenkziel2 102 m.ü.A.


Name:
Grubenbach - Hochwasser- & Grundablass In Karte zeigen
   
ID/lfd. Nr.:
T62172350
Status:
besteht
Typ:
Fließgewässeranlage - Einleitung
Teil von:
Speicherteich Dohlennest (3/3450 Beschneiungsanlage Axamer Lizum)
Postzahl / Status:
3/3450 / aufrecht
Sparte:
Fremdwasser
Kategorie:
Wasserbuch  
Lage:
Gde: 70304 Axams KG: 81104 Axams Grundstück: 3059/1
Erfassungsmaßstab:
Kartengrundlage 1:1000
Koordinaten:
Rechtswert: 72922,49 Hochwert: 228010,93
Gewässer:
Hauptgewässer: Grubenbach (2-8-141-2) [6671]
Urkunden:
Grubenbach - Hochwasser- & Grundablass Speicherteich Dohlennest
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
11.. Bewilligungsbescheid IIIa1-W-15.019/167 10.08.2017
Landeshauptmann 3/3450
Wasserrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Beschneiungsanlage Axamer Lizum um die Ausbaustufe „Erweiterung mit Speicherteich Dohlennest – Einreichprojekt 2017“, umfassend im Wesentlichen
• die Errichtung des Speicherteiches Dohlennest
• die Errichtung der Pumpstation Dohlennest
• die Errichtung der Verteilerstationen Hoadl und Kaserwald und
• die Errichtung diverser Transport- und Feldleitungen samt den Schneeerzeugern,
sowie Einräumung bzw. Erhöhung des Wasserbenutzungsrechtes am Axamer Bach zur Entnahme von Oberflächenwasser zum Zwecke der Schneeerzeugung.
Das Maß der Wasserbenutzung erstreckt sich
a) auf die Entnahme von maximal 60 l/s Wasser aus dem Axamer Bach im Zeitraum vom 1. November eines jeden Jahres bis zum 15. März eines jeden Folgejahres

b) auf die Entnahme von maximal 30 l/s Wasser aus dem Axamer Bach im Zeitraum
• vom 16. März bis zum 30. April und
• vom 1. Juli bis zum 31. Oktober sowie
• maximal 60 l/s im Zeitraum vom 1. Mai bis 30. Juni eines jeden Jahres
bei einer Pflicht-/Restwassermengenabgabe an der Wasserfassung im Ausmaß von 35 l/s.

Die Jahreskonsensmenge wird auf 425.000 m³/a erhöht und die Beschneiungsflächen auf den Bestandspisten werden in drei Ausbauetappen um 36,5 ha auf 87,4 ha erweitert.
Urkunde öffnen:


Name:
Speicherteich Lizum Tal In Karte zeigen
   
ID/lfd. Nr.:
T20698607R3
Status:
besteht
Typ:
Speicher, Teiche ua. - Beschneiungsteich
Teil von:
HPST Dohlennest mit UV-Anlage (3/3450 Beschneiungsanlage Axamer Lizum)
Postzahl / Status:
3/3450 / aufrecht
Kategorie:
Wasserbuch  
Lage:
Gde: 70304 Axams KG: 81104 Axams Grundstück: 3059/43
Gde: 70304 Axams KG: 81104 Axams Grundstück: 3060/2
Gde: 70304 Axams KG: 81104 Axams Grundstück: 3242
Erfassungsmaßstab:
Kartengrundlage 1:1000
Koordinaten:
Rechtswert: 73504 Hochwert: 228489
Urkunden:
Speicherteich Lizum Tal
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
4.. Bewilligungsbescheid IIIa1-12.691/82 10.03.2003
Landeshauptmann 3/3450
Wasserrechtliche Bewilligung für die Ausbaustufe "Erweiterungen 2 und 3", umfassend die Erweiterung der Beschneiungsfläche im Bereich der Damen- und Herrenabfahrt um 24,5 ha und für die Erhöhung der Konsenswassermenge für die Wasserentnahme aus dem Axamer Bach von derzeit 15 l/s auf künftig 60 l/s.
5.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-W-15.019/27 05.10.2006
Landeshauptmann 3/3450
A) Nachträgliche Bewilligung von Bauabänderungen gegenüber den mit den Bescheiden/Urkunden 1 bis 2A genehmigten Projekten für die Beschneiungsanlage „Axamer Lizum“, betreffend im Wesentlichen
• die Wasserentnahme am Axamer Bach, im Ausmaß von max. 15 l/s und 60.000 m³/a,
• den Speicherteich und
• die Schneiflächen in der Größenordnung von 31,59 ha,
sowie gleichzeitige Überprüfung dieser ausgeführten Anlagenteile.
B) Wiederverleihung der Beschneiungsanlage im vor genanntem Ausmaß samt dem damit verbundenen Wasserbenutzungsrecht zur Wasserentnahme aus dem Axamerbach für Schneeerzeugungszwecke.
Hinweis:
Der gegenständliche Bescheid wurde mit Bescheid/Urkunde 9 - aufgrund der Berufung des Herrn Ing. Werner Falkner - hinsichtlich des Spruchpunktes „B.II.) Wiederverleihung des Wasserbenutzungsrechtes …“ behoben und zur neuerlichen Entscheidung an den Landeshauptmannes von Tirol zurückverwiesen.
Wasserrechts-Anmerkung:
Die Hochwasserentlastung bzw. der Hochwasserüberfall (Trapezgerinne) ist auf 15 m³/s ausgelegt.
Attribute:

Attribute zu Teichen, Speichern ua.
    Wasserbuch
        genutztes Volumen [m³], Speicher, Teich15.000
        Höhe Dammkrone1.601 m.ü.A.
        Stauziel im Winter in m.ü.A1.600 m.ü.A.
        Absenkziel2.598 m.ü.A.
        VerhaimungJa


Name:
PST Tal mit UV-Anlage In Karte zeigen
   
ID/lfd. Nr.:
T62172361
Status:
besteht
Typ:
Sonderanlage - UV Anlage
Teil von:
HPST Dohlennest mit UV-Anlage (3/3450 Beschneiungsanlage Axamer Lizum)
Postzahl / Status:
3/3450 / aufrecht
Sparte:
Nutzwasser für Beschneiungsanlagen
Kategorie:
Wasserbuch  
Lage:
Gde: 70304 Axams KG: 81104 Axams Grundstück: 3059/11
Erfassungsmaßstab:
Kartengrundlage 1:1000
Koordinaten:
Rechtswert: 73481,24 Hochwert: 228783,95
Urkunden:
PST Lizum Tal mit UV-Anlage
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
5.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-W-15.019/27 05.10.2006
Landeshauptmann 3/3450
A) Nachträgliche Bewilligung von Bauabänderungen gegenüber den mit den Bescheiden/Urkunden 1 bis 2A genehmigten Projekten für die Beschneiungsanlage „Axamer Lizum“, betreffend im Wesentlichen
• die Wasserentnahme am Axamer Bach, im Ausmaß von max. 15 l/s und 60.000 m³/a,
• den Speicherteich und
• die Schneiflächen in der Größenordnung von 31,59 ha,
sowie gleichzeitige Überprüfung dieser ausgeführten Anlagenteile.
B) Wiederverleihung der Beschneiungsanlage im vor genanntem Ausmaß samt dem damit verbundenen Wasserbenutzungsrecht zur Wasserentnahme aus dem Axamerbach für Schneeerzeugungszwecke.
Hinweis:
Der gegenständliche Bescheid wurde mit Bescheid/Urkunde 9 - aufgrund der Berufung des Herrn Ing. Werner Falkner - hinsichtlich des Spruchpunktes „B.II.) Wiederverleihung des Wasserbenutzungsrechtes …“ behoben und zur neuerlichen Entscheidung an den Landeshauptmannes von Tirol zurückverwiesen.
10.. Bewilligungsbescheid IIIa1-W-15.019/76 13.02.2014
Landeshauptmann 3/3450
A) Wiederverleihung der mit den Bescheiden/Urkunden 1 und 2 genehmigten Stammanlage und Erweiterung 1 der Beschneiungsanlage Axamer Lizum (Die Wasserbenutzung erstreckt sich auf die Entnahme von
• 15 l/s - im Zeitraum 15. Oktober bis 20. Dezember eines jeden Jahres – und
• 5 l/s - im Zeitraum 21. Dezember eines jeden Jahres bis 10. März eines jeden Folgejahres - Wasser aus dem Axamer Bach zur Befüllung des Speichers mit einer Gesamtbegrenzung der Entnahmemenge während des Speicherbefüllungszeitraumes 15. Oktober eines jeden Jahres bis 10. März eines jeden Folgejahres von 60.000 m³) und

B) Wasserrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Beschneiungsanlage um die Ausbaustufe „Erweiterungen 2 und 3“ sowie Neufestsetzung (Erhöhung) des Wasserbenutzungsrecht zur Oberflächenwasserentnahme aus dem Axamer Bach und Aufbringung auf die Schipisten in Form von Schnee.
Urkunde öffnen:
11.. Bewilligungsbescheid IIIa1-W-15.019/167 10.08.2017
Landeshauptmann 3/3450
Wasserrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Beschneiungsanlage Axamer Lizum um die Ausbaustufe „Erweiterung mit Speicherteich Dohlennest – Einreichprojekt 2017“, umfassend im Wesentlichen
• die Errichtung des Speicherteiches Dohlennest
• die Errichtung der Pumpstation Dohlennest
• die Errichtung der Verteilerstationen Hoadl und Kaserwald und
• die Errichtung diverser Transport- und Feldleitungen samt den Schneeerzeugern,
sowie Einräumung bzw. Erhöhung des Wasserbenutzungsrechtes am Axamer Bach zur Entnahme von Oberflächenwasser zum Zwecke der Schneeerzeugung.
Das Maß der Wasserbenutzung erstreckt sich
a) auf die Entnahme von maximal 60 l/s Wasser aus dem Axamer Bach im Zeitraum vom 1. November eines jeden Jahres bis zum 15. März eines jeden Folgejahres

b) auf die Entnahme von maximal 30 l/s Wasser aus dem Axamer Bach im Zeitraum
• vom 16. März bis zum 30. April und
• vom 1. Juli bis zum 31. Oktober sowie
• maximal 60 l/s im Zeitraum vom 1. Mai bis 30. Juni eines jeden Jahres
bei einer Pflicht-/Restwassermengenabgabe an der Wasserfassung im Ausmaß von 35 l/s.

Die Jahreskonsensmenge wird auf 425.000 m³/a erhöht und die Beschneiungsflächen auf den Bestandspisten werden in drei Ausbauetappen um 36,5 ha auf 87,4 ha erweitert.
Urkunde öffnen:
Wasserrechts-Anmerkung:
Hinweis:
Das hydraulische System der Beschneiungsanlage Axamer Lizum gliedert sich zukünftig in einen „oberen“ und „unteren“ Schneikreis.
• Der obere Schneikreis wird vom Speicherteich Dohlennest über die Pumpstation Dohlennest (oberes Pumpwerk, 2 Pumpsätze mit 150 l/s Anlagenleistung) beschickt.
• Der untere Schneikreis wird ebenfalls vom Speicherteich Dohlennest über die Pumpstation Dohlennest (unteres Pumpwerk, 4 Pumpsätze mit 360 l/s Anlagenleistung) beschickt und zusätzlich wird der untere Schneikreis vom Speicherteich Tal über die Pumpstation Tal beschickt diese auch der Befüllung des Speicherteiches Dohlennest dient.


Name:
Axamer Bach In Karte zeigen
   
ID/lfd. Nr.:
T20698634R3
Status:
besteht
Typ:
Wehranlage - Tiroler Wehr
Teil von:
PST Tal mit UV-Anlage (3/3450 Beschneiungsanlage Axamer Lizum)
Postzahl / Status:
3/3450 / aufrecht
Kategorie:
Wasserbuch  
Lage:
Gde: 70304 Axams KG: 81104 Axams Grundstück: 3242/1
Gde: 70304 Axams KG: 81104 Axams Grundstück: 3445/2
Erfassungsmaßstab:
Kartengrundlage 1:1000
Koordinaten:
Rechtswert: 73366,59 Hochwert: 229179,74
Gewässer:
Hauptgewässer: Axamer Bach (2-8-141) [323]
Art und Umfang des Wasserrechtes:
Axamer Bach - WF Beschneiung Axamer Lizum
Entnahme
(11/.) IIIa1-W-15.019/167
60 l/s Teilkonsens zum Hauptkonsens (Höchstentnahmemenge)
von 01.05.2000 bis 30.06.2000
Entnahme
(11/.) IIIa1-W-15.019/167
60 l/s Teilkonsens zum Hauptkonsens (Höchstentnahmemenge)
von 01.11.2000 bis 15.03.2001
Das Maß der Wasserbenutzung erstreckt sich
a) auf die Entnahme von maximal 60 l/s Wasser aus dem Axamer Bach im Zeitraum vom 1. November eines jeden Jahres bis zum 15. März eines jeden Folgejahres

b) auf die Entnahme von maximal 30 l/s Wasser aus dem Axamer Bach im Zeitraum
• vom 16. März bis zum 30. April und
• vom 1. Juli bis zum 31. Oktober sowie
• maximal 60 l/s im Zeitraum vom 1. Mai bis 30. Juni eines jeden Jahres
bei einer Pflicht-/Restwassermengenabgabe an der Wasserfassung im Ausmaß von 35 l/s.

Hinweis:
Der unmittelbar unter der Wasserfassung einmündende Wildenbach darf nicht genutzt werden und ist zur Gänze als Pflichtwasser im Axamer Bach zu belassen.
Entnahme
(11/.) IIIa1-W-15.019/167
425000 m³/a Teilkonsens zum Hauptkonsens (max. Entnahmemenge per Saison)
Entnahme
(10/.) IIIa1-W-15.019/76
30 l/s Teilkonsens zum Hauptkonsens (Höchstentnahmemenge)
Das Maß der Wasserbenutzung erstreckt sich
a) auf die Entnahme von maximal 60 l/s Wasser aus dem Axamer Bach im Zeitraum vom 1. November eines jeden Jahres bis zum 15. März eines jeden Folgejahres

b) auf die Entnahme von maximal 30 l/s Wasser aus dem Axamer Bach im Zeitraum
• vom 16. März bis zum 30. April und
• vom 1. Juli bis zum 31. Oktober sowie
• maximal 60 l/s im Zeitraum vom 1. Mai bis 30. Juni eines jeden Jahres
bei einer Pflicht-/Restwassermengenabgabe an der Wasserfassung im Ausmaß von 35 l/s.
Urkunden:
Axamer Bach - WF Beschneiung Axamer Lizum
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
1.. Bewilligungsbescheid IIIa1-12.691/20 30.06.1997
Landeshauptmann 3/3450
Wasserrechtliche Bewilligung für die beantragte Beschneiungsanlage.
10.. Bewilligungsbescheid IIIa1-W-15.019/76 13.02.2014
Landeshauptmann 3/3450
A) Wiederverleihung der mit den Bescheiden/Urkunden 1 und 2 genehmigten Stammanlage und Erweiterung 1 der Beschneiungsanlage Axamer Lizum (Die Wasserbenutzung erstreckt sich auf die Entnahme von
• 15 l/s - im Zeitraum 15. Oktober bis 20. Dezember eines jeden Jahres – und
• 5 l/s - im Zeitraum 21. Dezember eines jeden Jahres bis 10. März eines jeden Folgejahres - Wasser aus dem Axamer Bach zur Befüllung des Speichers mit einer Gesamtbegrenzung der Entnahmemenge während des Speicherbefüllungszeitraumes 15. Oktober eines jeden Jahres bis 10. März eines jeden Folgejahres von 60.000 m³) und

B) Wasserrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Beschneiungsanlage um die Ausbaustufe „Erweiterungen 2 und 3“ sowie Neufestsetzung (Erhöhung) des Wasserbenutzungsrecht zur Oberflächenwasserentnahme aus dem Axamer Bach und Aufbringung auf die Schipisten in Form von Schnee.
Urkunde öffnen:
11.. Bewilligungsbescheid IIIa1-W-15.019/167 10.08.2017
Landeshauptmann 3/3450
Wasserrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Beschneiungsanlage Axamer Lizum um die Ausbaustufe „Erweiterung mit Speicherteich Dohlennest – Einreichprojekt 2017“, umfassend im Wesentlichen
• die Errichtung des Speicherteiches Dohlennest
• die Errichtung der Pumpstation Dohlennest
• die Errichtung der Verteilerstationen Hoadl und Kaserwald und
• die Errichtung diverser Transport- und Feldleitungen samt den Schneeerzeugern,
sowie Einräumung bzw. Erhöhung des Wasserbenutzungsrechtes am Axamer Bach zur Entnahme von Oberflächenwasser zum Zwecke der Schneeerzeugung.
Das Maß der Wasserbenutzung erstreckt sich
a) auf die Entnahme von maximal 60 l/s Wasser aus dem Axamer Bach im Zeitraum vom 1. November eines jeden Jahres bis zum 15. März eines jeden Folgejahres

b) auf die Entnahme von maximal 30 l/s Wasser aus dem Axamer Bach im Zeitraum
• vom 16. März bis zum 30. April und
• vom 1. Juli bis zum 31. Oktober sowie
• maximal 60 l/s im Zeitraum vom 1. Mai bis 30. Juni eines jeden Jahres
bei einer Pflicht-/Restwassermengenabgabe an der Wasserfassung im Ausmaß von 35 l/s.

Die Jahreskonsensmenge wird auf 425.000 m³/a erhöht und die Beschneiungsflächen auf den Bestandspisten werden in drei Ausbauetappen um 36,5 ha auf 87,4 ha erweitert.
Urkunde öffnen:
Attribute:

Wehranlagen
    Wasserbuch
        AufbereitungUV
        Zeitraum 1
            Pflichtwasserabgabe35 l/s
Erstellt am 10.12.2018 01:18

PDF-Auszug
erneute Suche
Attribute ausblenden
Baum ausblenden
Bilder einblenden