PDF-Auszug
erneute Suche
Attribute ausblenden
Baum ausblenden
Bilder einblenden

Name:
3/3498 Trinkwasserkraftwerke "Stollenkraftwerk Bettelwurfquellen" und "Jakobibründl" - im Halltal   In Karte zeigen
   
ID/lfd. Nr.:
T20753292R3
Alternativname:
KW Bettelwurfstollen
Status:
besteht
Typ:
Kraftwerk - Trinkwasserkraftwerk
Postzahl / Status:
3/3498 / aufrecht
Sparte:
Trinkwasserkraftwerk
Kategorie:
Wasserbuch 
Name und Anschrift der Personen des Wasserrechtes:
Stadtgemeinde Hall
(Berechtigter)
Rechnungsadresse:
Stadtamt Hall
6060 Hall i.T.
Stadtwerke Hall i.T. GmbH
(Berechtigter)
Rechnungsadresse:
Augasse 6
6060 Hall i.T.
Lage:
Gde: 70301 Absam KG: 81001 Absam Grundstück: 2138/2
Erfassungsmaßstab:
Kartengrundlage 1:1000
Koordinaten:
Rechtswert: 88900 Hochwert: 243467
Wasserrechts-Bindung:
an die Betriebsanlage gebunden
Fristen:
Art/Urkunde von/bis Name
Baufrist
(1/.) IIIa1-13.996/3
bis 31.12.2000
Baufrist
(2/.) IIIa1-13.995/3
bis 31.12.2000
Bewilligungsfrist
(2/.) IIIa1-13.995/3
bis 31.12.2047
Bewilligungsfrist
(1/.) IIIa1-13.996/3
bis 31.12.2087
Bewilligungsfrist
(3/.) IIIa1-W-5141/6 u. a.
bis 31.12.2047
Urkunden:
3/3498 Trinkwasserkraftwerke "Stollenkraftwerk Bettelwurfquellen" und "Jakobibründl" - im Halltal
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
1.. Bewilligungsbescheid IIIa1-13.996/3 27.02.1998
Landeshauptmann 3/3498
Wasserrechtliche Bewilligung für das Stollenkraftwerk BETTELWURFSTOLLEN - Kraftwerksnutzung des für Trinkwasserzwecke erschlossenen Bettelwurfbergwassers.
2.. Bewilligungsbescheid IIIa1-13.995/3 30.04.1998
Landeshauptmann 3/3498
Wasserrechtliche Bewilligung für das Trinkwasserkraftwerk JAKOBIBRÜNDL. Aktenvermerk: Abänderung der Befristung und das Maß der Wasserbenutzung siehe Urkunde 3.
3.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-W-5141/6 u. a. 28.09.2005
Landeshauptmann 3/3498
Nachträgliche Bewilligung von Bauabänderungen gegenüber den mit den Urkunden 1 + 2 bewilligten Projekten für die Trinkwasserkraftwerksanlagen "Stollenkraftwerk Bettelwurfquellen"und "Jakobibründlquellen" und gleichzeitige Überprüfung der ausgeführten Anlagen unter Vorschreibung diverser Nebenbestimmungen sowie Abänderung der Bewilligungsdauer und der Konsenswassermenge für das mit Urkunde 2 eingeräumte Wasserbenutzungsrecht für das Jakobibründlkraftwerk.
4.. Berufungsentscheidung UW.4.1.6/0613-I/5-2005 26.01.2006
BM für Land- und Forstwirtschaft 3/3498
Die Berufung des Herrn Univ.-Prof.Dr.Roland Pechlaner gegen den Bescheid/Urkunde 3 wurde abgewiesen.
5.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-W-5142/20 18.11.2009
Landeshauptmann 3/3498
Änderung betreffend der Ableitung des Unterwassers d. Trinkwasserkraftwerkes Jakobibrünndl: Das Unterwasser des Trinkwasserkraftwerks Jakobibrünndl wird über den Verbindungsstollen direkt in den Kavernen-Entsander des Kraftwerks Halltal eingeleitet.
Urkunde öffnen:
Wasserrechts - Anmerkung:
TIRIS/Gew.Bl:2425
Attribute:

Kraftwerk
    Wasserbuch
        Summe aller Turbinennennleistungen154,8 KW
Baum:
3/3498 Trinkwasserkraftwerke "Stollenkraftwerk Bettelwurfquellen" und "Jakobibründl" - im Halltal
Trinkwasserstollen Bettelwurfquellen, siehe dazu die WVA der Stadtgemeinde Hall, Entnahme Nr. 6 (Ent.Nr.1)
Jakobibründlquellen, siehe dazu die WVA der Gemeinde Absam und der Stadtgemeinde Hall, Entnahme Nr.3 (Ent.Nr.2)
Turbine
Turbine (1)


Name:
Trinkwasserstollen Bettelwurfquellen, siehe dazu die WVA der Stadtgemeinde Hall, Entnahme Nr. 6 (Ent.Nr.1) In Karte zeigen
   
ID/lfd. Nr.:
T20753329R3
Status:
besteht
Typ:
Indirekte Gewässernutzung - Wasserentnahme aus Trink-/Nutzwasserversorgungsanlage
Teil von:
3/3498 Trinkwasserkraftwerke "Stollenkraftwerk Bettelwurfquellen" und "Jakobibründl" - im Halltal
Postzahl / Status:
3/3498 / aufrecht
Kategorie:
Wasserbuch  
Lage:
Gde: 70301 Absam KG: 81001 Absam
Erfassungsmaßstab:
Kartengrundlage 1:1000
Koordinaten:
Rechtswert: 89004,34 Hochwert: 243467,50
Art und Umfang des Wasserrechtes:
Trinkwasserstollen Bettelwurfquellen, siehe dazu die WVA der Stadtgemeinde Hall, Entnahme Nr. 6 (Ent.Nr.1)
Entnahme
600 l/s Teilkonsens zum Hauptkonsens (Höchstentnahmemenge)
kommt von
3/703 Gemeinde-WVA Hall
Urkunden:
Trinkwasserstollen Bettelwurfquellen, siehe dazu die WVA der Stadtgemeinde Hall, Entnahme Nr. 6 (Ent.Nr.1)
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
1.. Bewilligungsbescheid IIIa1-13.996/3 27.02.1998
Landeshauptmann 3/3498
Wasserrechtliche Bewilligung für das Stollenkraftwerk BETTELWURFSTOLLEN - Kraftwerksnutzung des für Trinkwasserzwecke erschlossenen Bettelwurfbergwassers.


Name:
Jakobibründlquellen, siehe dazu die WVA der Gemeinde Absam und der Stadtgemeinde Hall, Entnahme Nr.3 (Ent.Nr.2) In Karte zeigen
   
ID/lfd. Nr.:
T20753333R3
Status:
besteht
Typ:
Indirekte Gewässernutzung - Wasserentnahme aus Trink-/Nutzwasserversorgungsanlage
Teil von:
3/3498 Trinkwasserkraftwerke "Stollenkraftwerk Bettelwurfquellen" und "Jakobibründl" - im Halltal
Postzahl / Status:
3/3498 / aufrecht
Kategorie:
Wasserbuch  
Lage:
Gde: 70301 Absam KG: 81001 Absam
Erfassungsmaßstab:
Kartengrundlage 1:1000
Koordinaten:
Rechtswert: 88869,72 Hochwert: 243700,51
Art und Umfang des Wasserrechtes:
Jakobibründlquellen, siehe dazu die WVA der Gemeinde Absam und der Stadtgemeinde Hall, Entnahme Nr.3 (Ent.Nr.2)
Entnahme
150 l/s Teilkonsens zum Hauptkonsens (Höchstentnahmemenge)
kommt von
3/703 Gemeinde-WVA Hall
Urkunden:
Jakobibründlquellen, siehe dazu die WVA der Gemeinde Absam und der Stadtgemeinde Hall, Entnahme Nr.3 (Ent.Nr.2)
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
3.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-W-5141/6 u. a. 28.09.2005
Landeshauptmann 3/3498
Nachträgliche Bewilligung von Bauabänderungen gegenüber den mit den Urkunden 1 + 2 bewilligten Projekten für die Trinkwasserkraftwerksanlagen "Stollenkraftwerk Bettelwurfquellen"und "Jakobibründlquellen" und gleichzeitige Überprüfung der ausgeführten Anlagen unter Vorschreibung diverser Nebenbestimmungen sowie Abänderung der Bewilligungsdauer und der Konsenswassermenge für das mit Urkunde 2 eingeräumte Wasserbenutzungsrecht für das Jakobibründlkraftwerk.


Name:
Turbine
   
ID/lfd. Nr.:
T20753315R3
Status:
besteht
Typ:
Turbinen - Francis-Turbine
Teil von:
3/3498 Trinkwasserkraftwerke "Stollenkraftwerk Bettelwurfquellen" und "Jakobibründl" - im Halltal
Postzahl / Status:
3/3498 / aufrecht
Kategorie:
Wasserbuch  
Urkunden:
Turbine (612)
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
3.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-W-5141/6 u. a. 28.09.2005
Landeshauptmann 3/3498
Nachträgliche Bewilligung von Bauabänderungen gegenüber den mit den Urkunden 1 + 2 bewilligten Projekten für die Trinkwasserkraftwerksanlagen "Stollenkraftwerk Bettelwurfquellen"und "Jakobibründlquellen" und gleichzeitige Überprüfung der ausgeführten Anlagen unter Vorschreibung diverser Nebenbestimmungen sowie Abänderung der Bewilligungsdauer und der Konsenswassermenge für das mit Urkunde 2 eingeräumte Wasserbenutzungsrecht für das Jakobibründlkraftwerk.
Wasserrechts-Anmerkung:
Anlagenkenndaten der Kraftwerksanlage STOLLENKRAFTWERK BETTELWURFSTOLLEN:

- Turbine

Bruttofallhöhe 19,23 m
Nettofallhöhe 18,04 m
Oberwasserspiegelhöhe 1.008,70 m ü.A.
Unterwasserspiegelhöhe 989,47 m ü.A.


Name:
Turbine (1)
   
ID/lfd. Nr.:
T20753322R3
Status:
besteht
Typ:
Turbinen - Pelton-Turbine
Teil von:
3/3498 Trinkwasserkraftwerke "Stollenkraftwerk Bettelwurfquellen" und "Jakobibründl" - im Halltal
Postzahl / Status:
3/3498 / aufrecht
Kategorie:
Wasserbuch  
Urkunden:
Turbine (613)
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
3.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-W-5141/6 u. a. 28.09.2005
Landeshauptmann 3/3498
Nachträgliche Bewilligung von Bauabänderungen gegenüber den mit den Urkunden 1 + 2 bewilligten Projekten für die Trinkwasserkraftwerksanlagen "Stollenkraftwerk Bettelwurfquellen"und "Jakobibründlquellen" und gleichzeitige Überprüfung der ausgeführten Anlagen unter Vorschreibung diverser Nebenbestimmungen sowie Abänderung der Bewilligungsdauer und der Konsenswassermenge für das mit Urkunde 2 eingeräumte Wasserbenutzungsrecht für das Jakobibründlkraftwerk.
Wasserrechts-Anmerkung:
Anlagenkenndaten für das Trinkwasserkraftwerk JAKOBIBRÜNDL:

- Bruttofallhöhe 50,45 m
- Nettofallhöhe 49,52

Das Unterwasser des gegenständlichen Trinkwasserkraftwerkes Jakobibründl wird über den Verbindungsstollen direkt in den Kavernen-Entsander des Kraftwerks Halltal eingeleitet. (Siehe Urkunde 5)
Erstellt am 21.11.2018 03:13

PDF-Auszug
erneute Suche
Attribute ausblenden
Baum ausblenden
Bilder einblenden