w Wasserbuch-Auszug
PDF-Auszug
erneute Suche
Attribute ausblenden
Baum ausblenden
Bilder einblenden

Name:
4/257 Gemeinde-WVA St. Ulrich am Pillersee   Dokumente zeigen
   
ID/lfd. Nr.:
T20712883R3
Status:
besteht
Typ:
Versorgungsanlage - WVA von Gemeinden
Postzahl / Rechtsstatus:
4/257 / aufrecht
Sparte:
Trinkwasserversorgung von Gemeinden
Kategorie:
Wasserbuch 
Name und Anschrift der Personen des Wasserrechtes:
Gemeinde St. Ulrich a. P.
(Berechtigter)
Rechnungsadresse:
Dorfstraße 15
6393 St. Ulrich a.P.
Lage:
Gde: 70417 St. Ulrich am Pillersee KG: 82115 St. Ulrich
Wasserrechts-Bindung:
an die Betriebsanlage gebunden
fließt in
4/172 WVA Berggasthof Buchensteinwand - VG Buchensteinwand - Pumpstation 1 (Beh.Nr.1) - Kammbergquelle (Fleckenquelle) der WVA St. Ulrich, WB Post 257 (Ent.Nr.1)
4/2255 Beschneiungsanlage Pillersee/Buchensteinwand - Beschneiung Pillersee/Buchensteinwand - Betriebswasserentnahme für die Schneeerzeugung - PS Speicher Buchensteinwand mit UV-Anlage - Speicherteich Buchensteinwand - PS Hochleiten mit Pufferspeicher und Kühlturm - Überwasserbezug HB Lasalt der WVA St. Ulrich
4/258 Gemeinde-WVA St. Jakob i.H. - VZ Zentrum - Anschluss von WVA St. Ulrich
4/2615 Fischteichanlage Wurzenrainer - Lastalbach (Ent.Nr.1) - Überwasser aus HB der Gemeinde St. Ulrich (neu)
4/2615 Fischteichanlage Wurzenrainer - Überwasser aus HB Lastal (Ent.Nr.2)
Fristen:
Art/Urkunde von/bis Name
Baufrist
(12/.) KB-WR/B-200/10-2015
bis 31.12.2018
Baufrist
(13/.) KB-WR/B-1297/6-2017
bis 30.06.2019
Bewilligungsfrist
(1/.) IIIa-898/2-1952
auf Dauer des Bestandes der Anlage
Bewilligungsdauer Gesamtanlage.
Urkunden:
4/257 Gemeindewasserversorgungsanlage "St. Ulrich am Pillersee"
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
1.. Bewilligungsbescheid IIIa-898/2-1952 21.05.1952
Landeshauptmann 4/257
1) Wasserrechtliche Bewilligung - zu Gunsten der Wasserwerksgenossenschaft Flecken - für die Wasserversorgungsanlage "FLECKEN" unter Heranziehung von drei Quellen im Bereich unterhalb der Kammbergalpe und Einräumung des Wasserbenutzungsrechte zur Ableitung der gesamten Quellwässer (Entnahme Nr. 1) sowie Festsetzung eines Quellschutzgebietes und 2)Aufsichtsbehördliche Anerkennung der Genossenschaftsbildung sowie Genehmigung der Satzungen. Hinweis: Die gegenständlich anerkannte Wasserwerksgenossenschaft wurde mit dem Bescheid/Urkunde 4 aufgelöst und die Wasserversorgungsanlage wurde samt allen Rechten und Pflichten an die Gemeinde St. Ulrich übergeben.
2.. Überprüfungsbescheid IIIa1-1674/5 20.11.1954
Landeshauptmann 4/257
Nachträgliche Bewilligung von geringfügigen Bauabänderungen gegenüber dem mit dem Bescheid/Urkunde 1 genehmigten Projekt für die Wasserversorgungsanlage "Flecken", betreffend im Wesentlichen die Ausführung des Hochbehälters, und gleichzeitige Überprüfung der ausgeführten Anlage entsprechend den vorgelegten Ausführungsunterlagen unter Vorschreibung von Restmaßnahmen. Hinweis: Die gegenständlich anerkannte Wasserwerksgenossenschaft wurde mit dem Bescheid/Urkunde 4 aufgelöst und die Wasserversorgungsanlage wurde samt allen Rechten und Pflichten an die Gemeinde St. Ulrich übergeben.
3.. Bewilligungsbescheid IIIa1-1845/3 18.12.1954
Landeshauptmann 4/257
Wasserrechtliche Bewilligung für die Errichtung einer Gemeindewasserversorgungsanlage für das Gemeindegebiet zwischen "PILLERSEE", "STRASSE", "SCHWENDT", und "AUE" unter Heranziehung der so genannten "Kogelfasserquellen" und Einräumung des Wasserbenutzungsrechte zur Ableitung der gesamten Quellwässer, siehe Entnahme Nr. 2.
4.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-587/10-1959 30.05.1959
Landeshauptmann 4/257
1) Nachträgliche Bewilligung von Bauabänderungen gegenüber dem mit dem Bescheid/Urkunde 3 genehmigten Projekt für die Wasserversorgungsanlage "Pillersee - Strasse - Schwendt - Aue", betreffend im Wesentlichen die Ausführung der Quellfassung "Kogelfasserquellen", die Ausführung des Hochbehälters "Loistal", diverse Trassenänderungen, diverse Strangverlängerungen, die Errichtung einer Verbindungsleitung zur Wasserversorgungsanlage "FLECKEN" und anderes mehr, sowie gleichzeitige Überprüfung der ausgeführten Anlagen entsprechend den vorgelegten Ausführungsunterlagen und 2)AUFLÖSUNG der mit dem Bescheid/Urkunde 1 anerkannten Wasserwerksgenossenschaft "Flecken" sowie Übernahme deren Wasserversorgungsanlage samt allen Rechten und Pflichten.
5.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-5217/24 19.08.1977
Landeshauptmann 4/257
Wasserrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Wasserversorgungsanlage "St. Ulrich" um das so genannte Erweiterungsprojekt "Erweiterung 1974" betreffend im Wesentlichen die Erschließung zusätzlicher Quellen im Bereich des Lastalbaches, die Errichtung eines Hochbehälters, die Errichtung diverser Haupt- und Versorgungsleitungen, Errichtung einer Verbindungsleitung nach St. Jakob zwecks Zusammenschluss beider Wasserversorgungsanlagen und anderes mehr sowie Einräumung des Wasserbenutzungsrechte zur Ableitung der gesamten Quellwässer, siehe Entnahme Nr. 3 bis 5.
6.. Bewilligungsbescheid II-781/6 14.03.1979
Bezirkshauptmannschaft 4/257
Wasserrechtliche Bewilligung - zu Gunsten der Gemeinde St. Jakob i. H. - für die Wasserversorgungsanlage "BUCHENSTEINWAND" und Einräumung des Wasserbenutzungsrechtes zur Entnahme von maximal 0,8 "sec/lit" Quellwasser aus der gegenständlichen Wasserversorgungsanlage "Flecken/St. Ulrich" und zwar aus der Brunnenstube der "KAMMBERGQUELLE" (Entnahme Nr. 1). Hinweis: Die Wasserversorgungsanlage "Buchensteinwand" der Gemeinde St. Jakob i. H. ist unter der Postzahl 172 ersichtlich gemacht.
7.. sonstige(r) Bescheid/behördliche Entscheidung II-2414/14-81 18.03.1982
Bezirkshauptmannschaft 4/257
Anordnung eines Quellschutzgebietes für die Brunnenstube der "Kammbergquelle" (Entnahme Nr. 1) zum Schutze der Wasserversorgungsanlage "Buchensteinwand" der Gemeinde St. Jakob. i. H.
8.. Bewilligungsbescheid IIIa1-5217/34 10.11.1997
Landeshauptmann 4/257
Wasserrechtliche Bewilligung für die Änderung der mit dem Bescheid/Urkunde 3 genehmigten Wasserversorgungsanlage und zwar hinsichtlich der Ab- bzw. Beileitung der "KOGELFASSERQUELLWÄSSER" zum Hochbehälter "Loastal" diese nunmehr mit einer circa 44 lfm langen Stichleitung den höher gelegenen Hochbehälter "HB Loastal neu" beigeleitet werden.
9.. Fristverlängerungsbescheid IIIa1-5217/36 03.08.1998
Landeshauptmann 4/257
Verlängerung der mit dem Bescheid/Urkunde 8 festgesetzten Baufristen betreffend die Beileitung der Kogelfasserquelle.
10.. Überprüfungsbescheid 3-6995/WA/6-2004 17.11.2004
Landeshauptmann 4/257
Überprüfung der mit dem Bescheid/Urkunde 8 bewilligten Beileitung Koglfasserquelle.
11.. Bewilligungsbescheid KB-WR/B-200/8-2014 06.11.2014
Bezirkshauptmannschaft 4/257
Wasserrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Wasserversorgungsanlage um die Ausbaustufe „Erschließung Siedlungsgebiet Waldweg“ (Netzerweiterung).
12.. Fristverlängerungsbescheid KB-WR/B-200/10-2015 28.05.2015
Bezirkshauptmannschaft 4/257
Verlängerung der Baufrist bis zum 31.12.2018
13.. Bewilligungsbescheid KB-WR/B-1297/6-2017 18.12.2017
Bezirkshauptmannschaft 4/257
Wasser- und naturschutzrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Wasserversorgungsanlage der Gemeinde St. Ulrich am Pillersee - Ringschluss im Bereich des Schießstandes mit Querung des „Grieselbaches“.
Wasserrechts - Anmerkung:
TIRIS/Gew.Bl:4027
Attribute:

Versorgungsanlage
    Hygiene
        Aktenzahl:369/04/204
        Anzahl Personen2000
Baum:
4/257 Gemeinde-WVA St. Ulrich am Pillersee
HB Flecken
Kammbergquellen 1-3
Schutzgebiet
Durchgangsbehälter Loastal alt (Beh.Nr.2)
Lastal - alte Stollenquelle
HB im Kalktal
HB Loastal/Weisleiten neu (Beh.Nr.4)
Lastal - Stollenquelle
aufgelassen: Lastal-Bachquerquelle
Lastal - Bachquellen


Name:
HB Flecken
   
ID/lfd. Nr.:
T20712924R3 / BW70417006
Alternativname:
Beh.Nr.1
Status:
besteht
Typ:
Trink- oder Nutzwasserbauwerk - Behälter
Teil von:
4/257 Gemeinde-WVA St. Ulrich am Pillersee
Postzahl / Rechtsstatus:
4/257 / aufrecht
Kategorie:
Wasserbuch  
Lage:
Gde: 70417 St. Ulrich am Pillersee KG: 82115 St. Ulrich Grundstück: 604/2
Urkunden:
HB Flecken (Beh.Nr.1)
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
2.. Überprüfungsbescheid IIIa1-1674/5 20.11.1954
Landeshauptmann 4/257
Nachträgliche Bewilligung von geringfügigen Bauabänderungen gegenüber dem mit dem Bescheid/Urkunde 1 genehmigten Projekt für die Wasserversorgungsanlage "Flecken", betreffend im Wesentlichen die Ausführung des Hochbehälters, und gleichzeitige Überprüfung der ausgeführten Anlage entsprechend den vorgelegten Ausführungsunterlagen unter Vorschreibung von Restmaßnahmen. Hinweis: Die gegenständlich anerkannte Wasserwerksgenossenschaft wurde mit dem Bescheid/Urkunde 4 aufgelöst und die Wasserversorgungsanlage wurde samt allen Rechten und Pflichten an die Gemeinde St. Ulrich übergeben.
Attribute:

Trink- oder Nutzwasserbauwerk
    Wasserbuch
        Speicher Volumen86


Name:
Kammbergquellen 1-3 In Karte zeigen
   
ID/lfd. Nr.:
T20712939R3 / QU70417504
Alternativname:
Kammberg- oder Fleckenquellen 1 - 3 (Ent.Nr.1); Quelle unter der Kammerbergalpe, Fleckenquelle
Status:
besteht
Typ:
Quelle - Quelle mit Schutzgebiet
Teil von:
HB Flecken (4/257 Gemeinde-WVA St. Ulrich am Pillersee)
Postzahl / Rechtsstatus:
4/257 / aufrecht
Kategorie:
Wasserbuch  
Lage:
Gde: 70417 St. Ulrich am Pillersee KG: 82115 St. Ulrich Grundstück: 634
Erfassungsmaßstab:
Kartengrundlage 1:1000
Koordinaten:
Rechtswert: -56280 Hochwert: 261375
Art und Umfang des Wasserrechtes:
Kammberg- oder Fleckenquellen 1 - 3 (Ent.Nr.1)
Entnahme
100 % Gesamtkonsens (Höchstentnahmemenge)
Urkunden:
Kammberg- oder Fleckenquellen 1 - 3 (Ent.Nr.1)
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
1.. Bewilligungsbescheid IIIa-898/2-1952 21.05.1952
Landeshauptmann 4/257
1) Wasserrechtliche Bewilligung - zu Gunsten der Wasserwerksgenossenschaft Flecken - für die Wasserversorgungsanlage "FLECKEN" unter Heranziehung von drei Quellen im Bereich unterhalb der Kammbergalpe und Einräumung des Wasserbenutzungsrechte zur Ableitung der gesamten Quellwässer (Entnahme Nr. 1) sowie Festsetzung eines Quellschutzgebietes und 2)Aufsichtsbehördliche Anerkennung der Genossenschaftsbildung sowie Genehmigung der Satzungen. Hinweis: Die gegenständlich anerkannte Wasserwerksgenossenschaft wurde mit dem Bescheid/Urkunde 4 aufgelöst und die Wasserversorgungsanlage wurde samt allen Rechten und Pflichten an die Gemeinde St. Ulrich übergeben.
Wasserrechts-Anmerkung:
HB Flecken
Gemäß Bescheid/Urkunde 6 hat die Gemeinde St. Jakob i. H. das Recht (Mitbenutzungsrecht) aus der Brunnenstube der gegenständlichen "Kammbergquellen" maximal 0,8 "sec/lit" Quellwasser für ihre Wasserversorgungsanlage "Buchensteinwand" abzuleiten, siehe dazu die Ersichtlichmachung unter der Postzahl 172.
Attribute:

Quellenattribute
    Wasserbuch
        Urkunde engeres Schutzgebiet1, 7


Name:
Schutzgebiet
   
ID/lfd. Nr.:
T20712946R3
Status:
besteht
Typ:
Ww. Beschränkung - Schutzgebiet
Teil von:
Kammbergquellen 1-3 (4/257 Gemeinde-WVA St. Ulrich am Pillersee)
Kategorie:
Wasserbuch  


Name:
Durchgangsbehälter Loastal alt (Beh.Nr.2)
   
ID/lfd. Nr.:
T20712928R3 / BW70417004
Alternativname:
HB Lastal alt WVA St. Ulrich
Status:
besteht
Typ:
Trink- oder Nutzwasserbauwerk - Behälter
Teil von:
4/257 Gemeinde-WVA St. Ulrich am Pillersee
Postzahl / Rechtsstatus:
4/257 / aufrecht
Kategorie:
Wasserbuch  
Lage:
Gde: 70417 St. Ulrich am Pillersee KG: 82115 St. Ulrich Grundstück: 935/3
Urkunden:
Durchgangsbehälter Loastal alt (Beh.Nr.2)
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
4.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-587/10-1959 30.05.1959
Landeshauptmann 4/257
1) Nachträgliche Bewilligung von Bauabänderungen gegenüber dem mit dem Bescheid/Urkunde 3 genehmigten Projekt für die Wasserversorgungsanlage "Pillersee - Strasse - Schwendt - Aue", betreffend im Wesentlichen die Ausführung der Quellfassung "Kogelfasserquellen", die Ausführung des Hochbehälters "Loistal", diverse Trassenänderungen, diverse Strangverlängerungen, die Errichtung einer Verbindungsleitung zur Wasserversorgungsanlage "FLECKEN" und anderes mehr, sowie gleichzeitige Überprüfung der ausgeführten Anlagen entsprechend den vorgelegten Ausführungsunterlagen und 2)AUFLÖSUNG der mit dem Bescheid/Urkunde 1 anerkannten Wasserwerksgenossenschaft "Flecken" sowie Übernahme deren Wasserversorgungsanlage samt allen Rechten und Pflichten.
Attribute:

Trink- oder Nutzwasserbauwerk
    Wasserbuch
        Speicher Volumen50


Name:
Lastal - alte Stollenquelle In Karte zeigen Dokumente zeigen
   
ID/lfd. Nr.:
T20712947R3 / QU70417002
Alternativname:
Kogelfasserquellen (Ent.Nr.2); Kogelfasserquelle, Lastal-Kogelfasserquelle
Status:
besteht
Typ:
Quelle - Quellart nicht näher bestimmt
Teil von:
Durchgangsbehälter Loastal alt (Beh.Nr.2) (4/257 Gemeinde-WVA St. Ulrich am Pillersee)
Postzahl / Rechtsstatus:
4/257 / aufrecht
Kategorie:
Wasserbuch  
Lage:
Gde: 70417 St. Ulrich am Pillersee KG: 82115 St. Ulrich Grundstück: 935/1
Gde: 70417 St. Ulrich am Pillersee KG: 82115 St. Ulrich Grundstück: 935/3
Erfassungsmaßstab:
terrestrisch vermessen
Koordinaten:
Rechtswert: -54932,74 Hochwert: 265652,07 Höhe: 970,92
Art und Umfang des Wasserrechtes:
Kogelfasserquellen (Ent.Nr.2)
Entnahme
100 % Gesamtkonsens (Höchstentnahmemenge)
Urkunden:
Kogelfasserquellen (Ent.Nr.2)
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
3.. Bewilligungsbescheid IIIa1-1845/3 18.12.1954
Landeshauptmann 4/257
Wasserrechtliche Bewilligung für die Errichtung einer Gemeindewasserversorgungsanlage für das Gemeindegebiet zwischen "PILLERSEE", "STRASSE", "SCHWENDT", und "AUE" unter Heranziehung der so genannten "Kogelfasserquellen" und Einräumung des Wasserbenutzungsrechte zur Ableitung der gesamten Quellwässer, siehe Entnahme Nr. 2.
Wasserrechts-Anmerkung:
HB Loastal alt und neu


Name:
HB im Kalktal
   
ID/lfd. Nr.:
T20712932R3 / BW70417005
Alternativname:
Beh.Nr.3
Status:
besteht
Typ:
Trink- oder Nutzwasserbauwerk - Behälter
Teil von:
4/257 Gemeinde-WVA St. Ulrich am Pillersee
Postzahl / Rechtsstatus:
4/257 / aufrecht
Kategorie:
Wasserbuch  
Lage:
Gde: 70417 St. Ulrich am Pillersee KG: 82115 St. Ulrich Grundstück: 79/7
Urkunden:
HB im Kalktal (Beh.Nr.3)
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
3.. Bewilligungsbescheid IIIa1-1845/3 18.12.1954
Landeshauptmann 4/257
Wasserrechtliche Bewilligung für die Errichtung einer Gemeindewasserversorgungsanlage für das Gemeindegebiet zwischen "PILLERSEE", "STRASSE", "SCHWENDT", und "AUE" unter Heranziehung der so genannten "Kogelfasserquellen" und Einräumung des Wasserbenutzungsrechte zur Ableitung der gesamten Quellwässer, siehe Entnahme Nr. 2.
Attribute:

Trink- oder Nutzwasserbauwerk
    Wasserbuch
        Speicher Volumen57


Name:
HB Loastal/Weisleiten neu (Beh.Nr.4)
   
ID/lfd. Nr.:
T20712936R3 / BW70417003
Alternativname:
HB Lastal neu WVA St. Ulrich
Status:
besteht
Typ:
Trink- oder Nutzwasserbauwerk - Behälter
Teil von:
4/257 Gemeinde-WVA St. Ulrich am Pillersee
Postzahl / Rechtsstatus:
4/257 / aufrecht
Kategorie:
Wasserbuch  
Lage:
Gde: 70417 St. Ulrich am Pillersee KG: 82115 St. Ulrich Grundstück: 935/3
Urkunden:
HB Loastal/Weisleiten neu (Beh.Nr.4)
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
5.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-5217/24 19.08.1977
Landeshauptmann 4/257
Wasserrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Wasserversorgungsanlage "St. Ulrich" um das so genannte Erweiterungsprojekt "Erweiterung 1974" betreffend im Wesentlichen die Erschließung zusätzlicher Quellen im Bereich des Lastalbaches, die Errichtung eines Hochbehälters, die Errichtung diverser Haupt- und Versorgungsleitungen, Errichtung einer Verbindungsleitung nach St. Jakob zwecks Zusammenschluss beider Wasserversorgungsanlagen und anderes mehr sowie Einräumung des Wasserbenutzungsrechte zur Ableitung der gesamten Quellwässer, siehe Entnahme Nr. 3 bis 5.
Attribute:

Trink- oder Nutzwasserbauwerk
    Wasserbuch
        Speicher Volumen250


Name:
Lastal - Stollenquelle In Karte zeigen Dokumente zeigen
   
ID/lfd. Nr.:
T20712953R3 / QU70417004
Alternativname:
Stollenquelle (Ent.Nr.3); Stollenquelle
Status:
besteht
Typ:
Quelle - Quellart nicht näher bestimmt
Teil von:
HB Loastal/Weisleiten neu (Beh.Nr.4) (4/257 Gemeinde-WVA St. Ulrich am Pillersee)
Postzahl / Rechtsstatus:
4/257 / aufrecht
Kategorie:
Wasserbuch  
Lage:
Gde: 70417 St. Ulrich am Pillersee KG: 82115 St. Ulrich Grundstück: 935/1
Erfassungsmaßstab:
terrestrisch vermessen
Koordinaten:
Rechtswert: -54865,50 Hochwert: 265891,93 Höhe: 1000,62
Art und Umfang des Wasserrechtes:
Stollenquelle (Ent.Nr.3)
Entnahme
100 % Gesamtkonsens (Höchstentnahmemenge)
Urkunden:
Stollenquelle (Ent.Nr.3)
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
5.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-5217/24 19.08.1977
Landeshauptmann 4/257
Wasserrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Wasserversorgungsanlage "St. Ulrich" um das so genannte Erweiterungsprojekt "Erweiterung 1974" betreffend im Wesentlichen die Erschließung zusätzlicher Quellen im Bereich des Lastalbaches, die Errichtung eines Hochbehälters, die Errichtung diverser Haupt- und Versorgungsleitungen, Errichtung einer Verbindungsleitung nach St. Jakob zwecks Zusammenschluss beider Wasserversorgungsanlagen und anderes mehr sowie Einräumung des Wasserbenutzungsrechte zur Ableitung der gesamten Quellwässer, siehe Entnahme Nr. 3 bis 5.
Wasserrechts-Anmerkung:
HB Loastal/Weisleiten


Name:
aufgelassen: Lastal-Bachquerquelle In Karte zeigen Dokumente zeigen
   
ID/lfd. Nr.:
T20712958R3 / QU70417001
Alternativname:
Lastal - Bacherquelle (Ent.Nr.4); Bachquerquelle
Status:
Anlage entfernt
Typ:
Quelle - Quellart nicht näher bestimmt
Teil von:
HB Loastal/Weisleiten neu (Beh.Nr.4) (4/257 Gemeinde-WVA St. Ulrich am Pillersee)
Postzahl / Rechtsstatus:
4/257 / aufrecht
Kategorie:
Wasserbuch  
Lage:
Gde: 70417 St. Ulrich am Pillersee KG: 82115 St. Ulrich Grundstück: 935/1
Erfassungsmaßstab:
terrestrisch vermessen
Koordinaten:
Rechtswert: -54865,01 Hochwert: 265831,42 Höhe: 991,74
Art und Umfang des Wasserrechtes:
Lastal - Bacherquelle (Ent.Nr.4)
Entnahme
100 % Gesamtkonsens (Höchstentnahmemenge)
Urkunden:
Lastal - Bacherquelle (Ent.Nr.4)
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
5.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-5217/24 19.08.1977
Landeshauptmann 4/257
Wasserrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Wasserversorgungsanlage "St. Ulrich" um das so genannte Erweiterungsprojekt "Erweiterung 1974" betreffend im Wesentlichen die Erschließung zusätzlicher Quellen im Bereich des Lastalbaches, die Errichtung eines Hochbehälters, die Errichtung diverser Haupt- und Versorgungsleitungen, Errichtung einer Verbindungsleitung nach St. Jakob zwecks Zusammenschluss beider Wasserversorgungsanlagen und anderes mehr sowie Einräumung des Wasserbenutzungsrechte zur Ableitung der gesamten Quellwässer, siehe Entnahme Nr. 3 bis 5.
Wasserrechts-Anmerkung:
HB Loastal/Weisleiten


Name:
Lastal - Bachquellen In Karte zeigen Dokumente zeigen
   
ID/lfd. Nr.:
T20712963R3 / QU70417003
Alternativname:
Lastal - Rechte Bachseitenquelle (Ent.Nr.5); Lastal-Rechte Bachseitenquelle, Rechte Bachseitenquelle
Status:
besteht
Typ:
Quelle - Quellart nicht näher bestimmt
Teil von:
HB Loastal/Weisleiten neu (Beh.Nr.4) (4/257 Gemeinde-WVA St. Ulrich am Pillersee)
Postzahl / Rechtsstatus:
4/257 / aufrecht
Kategorie:
Wasserbuch  
Lage:
Gde: 70417 St. Ulrich am Pillersee KG: 82115 St. Ulrich Grundstück: 933/2
Erfassungsmaßstab:
terrestrisch vermessen
Koordinaten:
Rechtswert: -54878,62 Hochwert: 265727,39 Höhe: 982,48
Art und Umfang des Wasserrechtes:
Lastal - Rechte Bachseitenquelle (Ent.Nr.5)
Entnahme
100 % Gesamtkonsens (Höchstentnahmemenge)
Urkunden:
Lastal - Rechte Bachseitenquelle (Ent.Nr.5)
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
5.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-5217/24 19.08.1977
Landeshauptmann 4/257
Wasserrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Wasserversorgungsanlage "St. Ulrich" um das so genannte Erweiterungsprojekt "Erweiterung 1974" betreffend im Wesentlichen die Erschließung zusätzlicher Quellen im Bereich des Lastalbaches, die Errichtung eines Hochbehälters, die Errichtung diverser Haupt- und Versorgungsleitungen, Errichtung einer Verbindungsleitung nach St. Jakob zwecks Zusammenschluss beider Wasserversorgungsanlagen und anderes mehr sowie Einräumung des Wasserbenutzungsrechte zur Ableitung der gesamten Quellwässer, siehe Entnahme Nr. 3 bis 5.
Wasserrechts-Anmerkung:
HB Loastal/Weisleiten
Erstellt am 17.06.2019 13:15

PDF-Auszug
erneute Suche
Attribute ausblenden
Baum ausblenden
Bilder einblenden