PDF-Auszug
erneute Suche
Attribute ausblenden
Baum ausblenden
Bilder einblenden

Name:
3/704 Kraftwerksanlage Halltal   In Karte zeigen
   
ID/lfd. Nr.:
T20527361R3
Alternativname:
KW Halltal
Status:
besteht
Typ:
Kraftwerk - Ausleitungskraftwerk
Postzahl / Status:
3/704 / aufrecht
Sparte:
Nutzwasser für E-Werke (Ausleitungskraftwerk)
Kategorie:
Wasserbuch 
Name und Anschrift der Personen des Wasserrechtes:
Stadtwerke Hall i.T. GmbH
(Berechtigter)
Rechnungsadresse:
Augasse 6
6060 Hall i.T.
    DI Mag. Artur Egger (Geschäftsführer)
    Rechnungsadresse:
    Augasse 6
    6060 Hall in Tirol
    
Stadtgemeinde Hall
(Berechtigter)
Rechnungsadresse:
Stadtamt Hall
6060 Hall i.T.
Lage:
Gde: 70301 Absam KG: 81001 Absam Grundstück: .353
Erfassungsmaßstab:
Kartengrundlage 1:1000
Koordinaten:
Rechtswert: 89790 Hochwert: 241543
Wasserrechts-Bindung:
keine Festlegung
Art und Umfang des Wasserrechtes:
3/704 Kraftwerksanlage Halltal
Entnahme
1180 l/s Gesamtkonsens (Höchstentnahmemenge)
fließt in
3/3868 Beschickung des Baubachgerinnes zur Ortsbilderhalten und für ökologische Zwecksnutzung sowie Einleitung dieser Wässer einschließlich Straßenoberflächenwässer vom Kreisverkehr L8/L225 in den Weißenbach - Unterwasser der Kraftwerksanlage Halltal (Ent.Nr.1)
3/4763 Wasserkraftwerksanlage Knapp II am Amtsbach, Absam - Rückleitung in Wasserfassung KW Polyfill-Geppert-Kunz-Knapp - Francis-Turbine - Teilungsschacht KW Halltal
Fristen:
Art/Urkunde von/bis Name
Baufrist
(24/.) IIIa1-13.361/123
bis 31.12.2000
Baufrist
(27/.) IIIa1-4801/71
bis 30.06.2003
Baufrist
(28/.) IIIa1-W-5048/16
bis 30.06.2006
Baufrist
(26/.) IIIa1-4801/63
bis 31.10.2002
Bewilligungsfrist
(16/A) IIIa1-226/47
bis 31.12.2016
Bewilligungsfrist
(30/.) IIIa1-W-10.049
bis 31.12.2016
Bewilligungsfrist
(8/.)
nicht befristet
Bewilligungsfrist
(9/.) I-3074/8
nicht befristet
Bewilligungsfrist
(17/.) IIIa1-104/17
bis 31.12.2016
Bewilligungsfrist
(28/.) IIIa1-W-5048/16
bis 31.12.2046
Bewilligungsfrist
(16/.) IIIa1-1398/8
bis
Bewilligungsfrist
(13/.) I-7245/4
nicht befristet
Bewilligungsfrist
(5/.) 6489
nicht befristet
Bewilligungsfrist
(29/.) 2-WR1.422/4-2005
bis 31.12.2016
Urkunden:
3/704 Kraftwerksanlage Halltal
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
1.. sonstige(r) Bescheid/behördliche Entscheidung 7532 24.03.1908
Bezirkshauptmannschaft 3/704
Vertagung der Verhandlung
2.. sonstige(r) Bescheid/behördliche Entscheidung 22.397 25.06.1908
Reichstatthalter 3/704
3.. sonstige(r) Bescheid/behördliche Entscheidung 74.310 10.11.1909
Reichstatthalter 3/704
4.. sonstige(r) Bescheid/behördliche Entscheidung 02.05.1921
Sonstige 3/704
Vertrag zwischen Stadtgemeinde Hall u.v.k.k. Ärar
5.. Bewilligungsbescheid 6489 17.03.1910
Bezirkshauptmannschaft 3/704
Errichtung eines Kraftwerkes
6.. Berufungsentscheidung 13.758 27.05.1910
Bezirkshauptmannschaft 3/704
7.. Berufungsentscheidung 336/1 18.11.1911
Bezirkshauptmannschaft 3/704
8.. Bewilligungsbescheid 21.09.1911
Bezirkshauptmannschaft 3/704
Änderung
9.. Bewilligungsbescheid I-3074/8 21.11.1911
Bezirkshauptmannschaft 3/704
10.. Berufungsentscheidung 413 ex 1912 23.01.1912
Sonstige 3/704
abgewiesen
11.. Überprüfungsbescheid 22.10.1913
Bezirkshauptmannschaft 3/704
Überprüfung Urkunde 9
12.. Überprüfungsbescheid I-2181/17 22.10.1913
Bezirkshauptmannschaft 3/704
Überprüfung, Urkunde 5 und 9
13.. Bewilligungsbescheid I-7245/4 09.02.1932
Bezirkshauptmannschaft 3/704
Umbaubewilligung
14.. Berufungsentscheidung I-1593/10 07.05.1937
Bezirkshauptmannschaft 3/704
Beschwerde d. Klosters Thurnfeld abgewiesen.
15.. sonstige(r) Bescheid/behördliche Entscheidung I-6010/6 16.01.1925
Bezirkshauptmannschaft 3/704
Erfüllung von Bedingungen
16.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-1398/8 09.01.1967
Landeshauptmann 3/704
Änderung und Erweiterung der Kraftwerksanlage
16.A Bewilligungsbescheid IIIa1-226/47 03.02.1967
Landeshauptmann 3/704
WVA-Hall II.BA, Trinkwasserkraftwerk Walderstraße. Dieses Kraftwerk wurde neu errichtet und unter Postzahl 3794 ersichtlich gemacht.
17.. Wiederverleihung IIIa1-104/17 02.07.1970
Landeshauptmann 3/704
17.A Überprüfungsbescheid IIIa1-247/54 14.09.1970
Landeshauptmann 3/704
Überprüfung,Urkunde 16 A
17.B Berufungsentscheidung 100.678-I/1/70 15.01.1971
BM für Land- und Forstwirtschaft 3/704
Berufung gegen Urkunde 17A - keine Folge gegeben.
18.. Bewilligungsbescheid IIIa1-4801/20 15.07.1974
Landeshauptmann 3/704
Auswechslung der Druckrohrleitung
19.. Berufungsentscheidung 410.016/03-I 4/75 04.04.1975
BM für Land- und Forstwirtschaft 3/704
Berufung gegen Urkunde 18 - keine Folge gegeben.
20.. sonstige(r) Bescheid/behördliche Entscheidung IIIa1-4801/27 25.06.1975
Landeshauptmann 3/704
Zurückweisung des Antrages der Maria Huber
21.. Berufungsentscheidung 410.016/10-I 4/75 21.07.1975
BM für Land- und Forstwirtschaft 3/704
Berufung gegen Urkunde 20 - keine Folge gegeben.
22.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-4801/34 10.07.1984
Landeshauptmann 3/704
Überprüfung Urkunde 17 u. 18
23.. Berufungsentscheidung 410.016/08-I 4/85 05.08.1985
BM für Land- und Forstwirtschaft 3/704
Berufung gegen Urkunde 17 - keine Folge gegeben.
24.. Bewilligungsbescheid IIIa1-13.361/123 22.10.1998
Landeshauptmann 3/704
Errichtung eines Verbindungsstollens vom Bettelwurfgewässer, Postzl.703 + 872, z. Kavernenentsander d. gegenständl. KW's. Zweck der Anlage ist einen ganzjährigen lawinensicheren Zugang zur Wassergewinnungsanlage "Bettelwurfgewässer" sicherzustellen sowie einer allfälligen Überflutung beim Betriebsgebäude, d. durch d. Abgang d. sogen. Bettelwurflawine - bedingt durch d. Verlegung d. Auslaufbauwerkes gegeben sein könnte, vorzubeugen indem d. Wasser durch d. Stollen direkt d. Entsander zugeführt wi
25.. sonstige(r) Bescheid/behördliche Entscheidung IIIa1-4801/41 12.03.2001
Landeshauptmann 3/704
Auftrag zur Vorlage eines Sanierungsprojektes gemäß § 21a WRG 1959 für den Umbau bzw. die Sanierung der best. Wehranlage beim gegenständlichen Kraftwerk im wesentlichen im Zusammenhang mit einer Pflichtwasserabgabe. Der Vorlagetermin wurde mit spätestens 30.6.2001 festgesetzt.
26.. Bewilligungsbescheid IIIa1-4801/63 21.08.2002
Landeshauptmann 3/704
Wasserrechtliche Bewilligung für Instandsetzungsmaßnahmen an der Wasserfassung am Salzbergbach und für Maßnahmen zur Dotierwasserabgabe.
27.. Überprüfungsbescheid IIIa1-4801/71 21.02.2003
Landeshauptmann 3/704
Überprüfung betreffend Urkunde 26. Weiters Vorschreibung zur Herstellung des gesetzm. Zustandes: Die Stadtwerke Hall in Tirol GmbH hat bis spätestens 30.4.2003 die ständige und direkte Zuleitung von Wasser aus dem Unterwasser des Trinkwasserkraftwerkes, welches mit dem Wasser aus der Jakobibründlquelle betrieben wird, bzw. aus dem Stollenkraftwerk über den Verbindungsstollen vom Trinkw.Stollen Halltal zum Kavernenentsander in den Entsander des KW Halltal dauerhaft zu unterbinden. Restarbeiten...
28.. Bewilligungsbescheid IIIa1-W-5048/16 20.10.2004
Landeshauptmann 3/704
Wasserrechtliche Bewilligung zur Änderung bzw. Erneuerung des mit Urkunde 16 A bew. Trinkwasserkraftwerkes Walderstraße. Dieses wurde neu errichtet und nunmehr unter Postzahl 3794 ersichtlich gemacht.
29.. Bewilligungsbescheid 2-WR1.422/4-2005 27.01.2006
Bezirkshauptmannschaft 3/704
Wasserrechtliche Bewilligung - zu Gunsten der Gemeinde Absam - für die Inbetriebsetzung des Baubachgerinnes, siehe Wasserbuch-Postzahl 3868. Die Beschickung des Baubachgerinnes, im Ausmaß von 30 l/s, erfolgt aus dem Unterwasser der gegenständlichen Kraftwerksanlage.
30.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-W-10.049 28.08.2007
Landeshauptmann 3/704
Wasserrechtliche Bewilligung für die Umlegung der Bachverrohrung des Milser Feuerbachls im Bereich der Wohnanlage Fallbachweg.
Wasserrechts - Anmerkung:
Das Trinkwasserkraftwerk Walderstraße wurde unter Postzahl 3794 ersichtlich gemacht.
TIRIS/Gew.Bl:2425
Attribute:

Kraftwerk
    Wasserbuch
        Summe aller Turbinennennleistungen1119 KW
Baum:
3/704 Kraftwerksanlage Halltal
Salzbergbach (Ent.Nr.1)
Turbine
Turbine (1)


Name:
Salzbergbach (Ent.Nr.1) In Karte zeigen
   
ID/lfd. Nr.:
T20527494R3
Status:
besteht
Typ:
Wehranlage - nicht bestimmt
Teil von:
3/704 Kraftwerksanlage Halltal
Postzahl / Status:
3/704 / aufrecht
Kategorie:
Wasserbuch  
Lage:
Gde: 70301 Absam KG: 81001 Absam Grundstück: 2043/3
Erfassungsmaßstab:
Kartengrundlage 1:1000
Koordinaten:
Rechtswert: 89001 Hochwert: 243421
Gewässer:
Hauptgewässer: Weißenbach (2-8-161) [358]
Art und Umfang des Wasserrechtes:
Salzbergbach (Ent.Nr.1)
Entnahme
1180 l/s Teilkonsens zum Hauptkonsens (Höchstentnahmemenge)
Urkunden:
Salzbergbach (Ent.Nr.1)
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
17.. Wiederverleihung IIIa1-104/17 02.07.1970
Landeshauptmann 3/704
Wasserrechts-Anmerkung:
Wasserschloß
Das dem Salzbergbach entnommenen Triebwasser gelangt zunächst in ein Klärbecken, welches durch eine Schütze zum Salzbergbach entleert werden kann und weiter in ein in den Felsen gesprengtes Wasserschloss, auf Grundstück 2135/520, KG Absam.

Die Wasserspiegelkote im Wasserschloss liegt auf Höhe 978,10 m ü. A.

Vom Wasserschloss führt dann eine rund 1.727 m lange Druckrohrleitung zum Krafthaus.

Mit dem Bescheid/Urkunde 26 wurden Instandsetzungsmaßnahmen und eine Dotierwasserabgabe an der gegenständlichen Wasserfassung genehmigt bzw. vorgeschrieben.

Die endgültige Festsetzung der Dotierwasserabgabe wird einer gesonderten Erledigung - nachdem gewässerökologische Untersuchungen aus der Niederwasserperiode vorliegen - vorbehalten.
Attribute:

Wehranlagen
    Wasserbuch
        Zeitraum 1
            Pflichtwasserabgabe50 l/s
            Trinkwasservorbehalt100 l/s


Name:
Turbine
   
ID/lfd. Nr.:
T20527479R3
Status:
besteht
Typ:
Turbinen - Pelton-Turbine
Teil von:
3/704 Kraftwerksanlage Halltal
Postzahl / Status:
3/704 / aufrecht
Kategorie:
Wasserbuch  
Urkunden:
Turbine (51)
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
16.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-1398/8 09.01.1967
Landeshauptmann 3/704
Änderung und Erweiterung der Kraftwerksanlage
Wasserrechts-Anmerkung:
Maschinensatz I (früher IV) für die Salzbergbachwasserfassung:

Der gegenständliche Maschinensatz dient nur mehr als Reserve.

Turbinenachskote: 761,053 m
Fallhöhe: 2O5,00 m.


Name:
Turbine (1)
   
ID/lfd. Nr.:
T20527484R3
Status:
besteht
Typ:
Turbinen - Pelton-Turbine
Teil von:
3/704 Kraftwerksanlage Halltal
Postzahl / Status:
3/704 / aufrecht
Kategorie:
Wasserbuch  
Urkunden:
Turbine (52)
Nr. Art / Verfasser GZ / WB-Postzahl Datum
16.. Bewilligungs- und Überprüfungsbescheid IIIa1-1398/8 09.01.1967
Landeshauptmann 3/704
Änderung und Erweiterung der Kraftwerksanlage
Wasserrechts-Anmerkung:
Maschinensatz II für die Salzbergbachwasserfassung:

Turbinenachskote: 761,076 m
Fallhöhe: 205,00 m.

Das abgearbeitete Betriebswasser wird einem an der Südfront des Krafthauses angeordneten Teilschacht zugeführt, von dem zwei verschließbare Betonkanäle abgehen.
Der in Richtung Weißenbach führende Kanal mündet in eine Sammelkammer von dieser eine Rohrleitung dem Milserbach 40 l/s zuführt.

Das restliche Unterwasser wird dem Weißenbach zugeleitet.

Außerdem besteht die Möglichkeit, das Unterwasser aus der Verteilerkammer durch den in westlicher Richtung führenden Kanal zur Wasserteilhütte abzuführen, in welcher die Aufteilugn des Wassers für die beiden Bäche, Absamer- und Baubach, erfolgt - siehe auch Urkunde 29.
Erstellt am 21.11.2018 03:10

PDF-Auszug
erneute Suche
Attribute ausblenden
Baum ausblenden
Bilder einblenden