Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Mit dem Tiroler Schulnetz bietet das Land Tirol im Wege der DVT eine umfassende Palette an IT-Diensten für ca. 100.000 teilnehmende Personen aus dem Bildungswesen, davon ca. 58.000 Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrkräfte. TSNmail bildet dabei das Rückgrat für die anderen Dienste im Tiroler Schulnetz TSN, z.B. die e-Learning Plattformen TSNmoodle und TSNmahara, indem es die Kommunikation zwischen den TSN-TeilnehmerInnen sicher und zuverlässig bereitstellt.


Aktuell besteht TSNmail aus zwei separaten Mailsystemen, bei denen verschiedene Technologien zum Einsatz kommen: Lehr- und Verwaltungspersonal arbeitet mit Microsoft Exchange 2010, Schülerinnen und Schüler nutzen ein auf Open-Source-Software basierendes Mailsystem. Das System wird auf eigenen Servern in den DVT-Rechenzentren gehostet und ist frei von jeglicher Werbung, eine wichtige Anforderung gerade für Kinder im Pflichtschulalter.


Der TSNmail-Systemverband ist in dieser Form seit vielen Jahren im Betrieb und kann aktuellen Anforderungen wie Mobiltauglichkeit immer weniger gerecht werden: NutzerInnen möchten TSNmail unabhängig von Standort (in der Schule, von zu Hause aus oder unterwegs) und Endgerät (PC, Notebook, Smartphone, Tablet) nutzen können. Darüber hinaus besteht der Bedarf an größeren Postfächern vor allem für SchulleiterInnen, LehrerInnen und KustodInnen, aber auch für SchülerInnen, was eine Konsolidierung und Modernisierung der Mailsystem- und SAN-Infrastruktur notwendig macht.

  • Keine Stichwörter