Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Auf diesen Seiten finden Sie Information betreffend der Umstellung ihres TSNmail Postfaches auf das neue TSNmail-System, welche 2015/2016 erfolgen soll.

Die Umstellung Ihres Postfachs wird wenige Tage vorher per E-Mail angekündigt.

Wie sich die Umstellung auf Sie auswirkt, hängt davon ab, wie Sie auf ihr Postfach zugreifen. Im Folgenden finden Sie pro Zugriffsart (Protokoll) die Auswirkungen im Detail.

Bitte beachten Sie auch die Dokumentation zum TSNmail Neu auf den Wiki-Seiten des Tiroler Bildungsservice: TSNmail (2015)

Auswirkungen für Webmail-Benutzer_innen

Der Einstieg ins Webmail erfolgt nach der Umstellung nicht mehr über webmail.tsn.at, sondern über das Portal Tirol unter:

https://portal.tirol.gv.at/ und dem Anwendungslink „TSNmail“

oder über den Direktlink

https://mail.tsn.at

In beiden Fällen erfolgt die Eingabe von Benutzername und Passwort über das Portal Tirol:

Schutz vor Phishing-Attaken

Schützen Sie sich vor Phishing-Attacken, indem Sie immer prüfen, ob die Adresse in der Adressleiste mit „https://portal.tirol.gv.at“ beginnt. Geben sie Ihre Benutzerdaten niemals auf anderen Webseiten ein und auch nicht per Telefon oder E-Mail bekannt. Ihre TSN-Betreuer und die Mitarbeiter der DVT bzw. des Landes Tirol werden sie niemals nach ihrem Passwort fragen. 

Sollten sie nach der Umstellung versuchen, sich über http://webmail.tsn.at anzumelden, so erhalten Sie dort eine Meldung, dass ihr Postfach bereits umgestellt wurde, und dass Sie sich über das Portal Tirol anmelden müssen: 

Nach erfolgreicher Anmeldung über das Portal Tirol steigen Sie ins Webmail ein, welches sich in neuer Optik präsentiert:

 

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte der Dokumentation zum TSNmail Neu auf den Wiki-Seiten des Tiroler Bildungsservice: TSNmail (2015)

Auswirkungen für IMAP-Benutzer_innen

Normalerweise sind keine Anpassungen im Mailprogramm nötig.

Anmeldefehler

In seltenen Fällen können nach Umstellung Anmeldefehler im Mailprogramm / am Handy auftreten. Das kann daran liegen, dass der Benutzername in gemischter Groß- und Kleinschreibweise hinterlegt ist.

Für den Zugriff über IMAP muss der Benutzername in Kleinschreibung eingegeben werden.

Auswirkungen für POP-Benutzer_innen

Keine Anpassungen im Mailprogramm nötig.

Wenn sie in ihrem Mailprogramm die Option „Nachrichten am Server belassen“ aktiviert haben, dann wird es nach der Umstellung alle Nachrichten, die sich am Server befinden, erneut herunterladen. 
Um dies zu verhindern, empfehlen wir diesem Fall den Umstieg auf IMAP oder ActiveSync. IMAP kann auch vor der Umstellung eingerichtet werden, ActiveSync erst nach der Umstellung.

Anmeldefehler

In seltenen Fällen können nach Umstellung Anmeldefehler im Mailprogramm / am Handy auftreten, so kann das daran liegen, dass der Benutzername in gemischter Groß- und Kleinschreibweise hinterlegt ist.

Für den Zugriff über POP muss der Benutzername in Kleinschreibung eingegeben werden.

Auswirkungen für Outlook-Benutzer_innen

Wenn ihr Konto über Exchange (MAPI bzw RPC over HTTP) in Outlook eingebunden ist, dann meldet Outlook nach der Umstellung, dass es neu gestartet werden muss:

Tatsächlich muss ihr Konto neu eingebunden werden, da das neue System die Exchange-Protokolle nicht unterstützt. Ihr Konto kann auf eine der folgenden Arten neu eingerichtet werden:

Outlook 2010: IMAP oder POP

Outlook 2013: IMAP, POP, oder Outlook 2013 mit ActiveSync

Wenn ihr Konto über IMAP oder POP in Outlook eingebunden ist, dann muss keine Änderung vorgenommen werden.

Siehe auch:  Zugriffsarten

Outlook 2013 mit ActiveSync

Alles Wichtige zur Verwendung von Outlook 2013 mit ActiveSync finden Sie hier: Outlook 2013 mit ActiveSync

Was wird bei der Umstellung übernommen?

Bei der Umstellung auf das TSNmail Neu werden die folgenden Dinge übernommen, sofern sie im Postfach am Server liegen. 

Mails und Ordner

Es werden Ordner und darin enthaltene Mails bis auf Duplikate übernommen, auch Spam-Mails und Elemente, die im Papierkorb liegen. Duplikate sind Mails mit vollständig identischen Kopfzeilen [Wikipedia].

Ordner, die im Namen einen Schrägstrich in Schreibrichtung "/" enthalten, können nicht übernommen werden. Bitte diese Ordner umbenennen, wenn sie übernommen werden sollen. Beispielsweise kann der Schrägstrich durch ein Leerzeichen ersetzt werden.

Folgende Eigenschaften von Mails werden übernommen:

  • IMAP-Kennzeichnungen: "Markiert" (="Fähnchen"), "Weitergeleitet", "Beantwortet", "Gelesen"
  • Kategorien: Werden als Namen übernommen, die Farbzuordnung kann leider nicht übernommen werden, sofern die Kategorienamen vom Standard abweichen.
    Beispiel 1: Mails mit "Rote Kategorie" erscheinen nach der Übernahme rot markiert.
    Beispiel 2: Mails mit Kategorie "Arbeit" erscheinen nach der Übernahme ohne Farbe. 
    Nach der Übernahme können im Webmail (unter "Zahnradsymbol"/"Benutzereinstellungen"/"Webmail"/"Marker") neue Farben für die übernommenen Kategorien vergeben werden.

Folgende Eigenschaften von Mails können nicht übernommen werden:

  • Exchange-Markierungen: "Erledigt", Datum zur Nachverfolgung
  • "Erledigte" Mails scheinen nach der Übernahme als "Markiert" (Fähnchen) auf.

Kalender

Es werden alle Kalender-Ordner und darin enthaltene Kalendereinträge übernommen. 

Aufgaben

Es werden alle Aufgaben-Ordner und darin enthaltene Aufgaben übernommen. 

Notizen

Es werden alle Notizen-Ordner und darin enthaltene Notizen übernommen.

Kontakte und Kontaktgruppen (=Verteiler)

Es werden alle Kontakte-Ordner und darin enthaltene Kontakte und Kontaktgruppen übernommen.

E-Mail Regeln

Die gängigsten serverseitigen E-Mail-Regeln werden von Postfächern am Lehrermailsystem übernommen.

Schülermail

Bei Postfächern, die am Schülermailsystem liegen, können Regeln aus technischen Gründen nicht übernommen werden.

Bitte beachten Sie, dass insbesondere Weiterleitungen nach der Umstellung neu eingerichtet werden müssen.

Bei Postfächern am Lehrermailsystem werden die folgenden Bedingungen übernommen:

  • "die von einer Person/öffentlichen Gruppe kommt", oder
  • "mit bestimmten Wörtern im Betreff", oder
  • "die an eine person/öffentliche Gruppe gesendet wurde"

Es werden die folgenden Aktionen übernommen:

  • "diese in den Ordner Zielordner verschieben"
  • "diese an eine Person/öffentliche Gruppe weiterleiten"
  • "diese umleiten an eine Person/öffentliche Gruppe"
  • "keine weiteren Regeln anwenden"

Ausnahmen werden nicht übernommen.

Regeln, die sich aus obigen Elementen zusammensetzen, werden übernommen. Nicht unterstützte Bedingungen, Aktionen oder Ausnahmen werden ignoriert.

Zugriffsarten TSNmail Neu

Auf ihr Konto können sie nach der Umstellung über die folgenden Arten zugreifen:

ZugriffServerPort
Webmail (Verschlüsselte Verbindung)

Über Direktlink unter

https://mail.tsn.at

oder über das Portal Tirol

https://portal.tirol.gv.at

443 (HTTPS)
IMAP mit SSL-Verschlüsselungmail.tsn.at993
POP mit SSL-Verschlüsselungmail.tsn.at995

SMTP mit SSL-Verschlüsselung

Bei den Kontoeinstellungen bei SMTP (Postausgangsserver) bitte folgendes beachten:

  1. Der Server benötigt Authentifizierung, d.h. Benutzername und Passwort
  2. Der Benutzername muss ohne @tsn.at eingeben werden.
mail.tsn.at

465 (mit SSL/TLS)

25 (mit STARTTLS)

ActiveSync (verschlüsselte Verbindung)

Schülermail

ActiveSync steht für Benutzerkonten vom Typ "Schüler" nicht zur Verfügung

mail.tsn.at 443 

Unverschlüsselte Zugriffe sind - wie bisher - möglich, allerdings wird dringend empfohlen, neue Konten nur mit Verschlüsselung einzurichten.

Mittelfristig werden unverschlüsselte Verbindungen deaktiviert werden.

Während der Umstellung

In der Zeit, in der ein Lehrermail-Postfach umgestellt wird, ist es nicht möglich, E-Mails an dieses Postfach zu schicken.
Absender werden mit einer eigens gestalteten Nachricht auf diesen Umstand hingewiesen und darum gebeten, die E-Mail später erneut zu senden:

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen und dazugehörige Antworten sammeln wir in unseren TSNmail FAQs hier:

https://portal.tirol.gv.at/tirol.gv.at/dvtwiki/x/CAMEBw

Dokumentation TSNmail Neu

Weiterführende Informationen finden Sie auf den Wiki Seiten des Tiroler Bildungsservice (TiBS) hier:

https://portal.tirol.gv.at/tirol.gv.at/dvtwiki/x/lgOXBg

Bei Problemen wenden Sie sich bitte an Ihren Kustoden oder Regionalbetreuer, an das SchulleiterInnenService oder an den TSN ServiceDesk unter support@tsn.at

  • Keine Stichwörter