Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Im TSNmail Neu besteht die Möglichkeit, Outlook 2013 über das ActiveSync-Protokoll einzubinden. Dies wird als Alternative zu "Exchange"-Verbindungen (MAPI bzw. RPC over HTTP) empfohlen, welches nicht mehr zu Verfügung steht.

Auf dieser Seite finden Sie alles Wissenswerte zum Thema Outlook 2013 mit ActiveSync:

ActiveSync-Unterstützung im TSNmail Neu  

TSNmail Neu nutzt die ActiveSync-Implementierung von Horde 5.2. Eine Übersicht an unterstützter Funktionalität finden Sie hier:

http://wiki.horde.org/ActiveSync#toc18

http://wiki.horde.org/ActiveSync/FeatureGrid

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Features von allen Endgeräten bzw. Mailprogrammen unterstützt werden.

Bezüglich Outlook 2013 mit ActiveSync sind einige Punkte bekannt, die nicht wie erwartet funktionieren, obwohl die ActiveSync-Implementierung sie unterstützen würde. Siehe dazu:

Einrichten des Kontos in Outlook 2013 mit ActiveSync

Der folgende Screencast zeigt das Einrichten von Outlook 2013 über ActiveSync.

TSNmail_Outlook2013.webm

Autodiscover

Icon

Es ist geplant, Autodiscovery zu ermöglichen, wodurch Sie nur mehr E-Mail Adresse und Passwort eingeben müssen. Dies ist z.Z. leider noch nicht möglich.

Einschränkungen/Workarounds

Abwesenheitsassistent

Leider ist es nicht möglich, Abwesenheitsmeldungen in Outlook 2013 mit ActiveSync zu pflegen.

Allerdings können Abwesenheitensmeldungen im Webmail unter dem Unterpunkt "Filter"/"Abwesenheit" eingerichtet werden.

Kontaktgruppen

Leider ist es nicht möglich, in Outlook 2013 mit ActiveSync Kontaktgruppen anzulegen und zu verwalten bzw. diese zu synchronisieren. Dies ist durch das ActiveSync-Protokoll nicht unterstützt.

Als Workaround kann ins Outlook-Profil die folgende lokale Datendatei eingebunden werden, in der dann Kontaktgruppen angelegt und verwaltet werden können: Kontaktgruppen.pst

Globales Adressbuch

Leider ist es nicht möglich, in Outlook 2013 mit ActiveSync das globale Adressbuch zu nutzen. Dies ist eine Einschränkung von Outlook 2013, denn die ActiveSync-Implementierung im Mailsystem unterstützt das globale Adressbuch.

Als Workaround kann im Webmail das "Adressbuch TSN" verwendet werden, um landesweite Kontakte zu suchen.

Adressbuch der Schule bzw. Organisationseinhneit

Im Webmail kann eingestellt werden, welche Adressbücher über ActiveSync in Outlook 2013 übertragen werden sollen. Standardmäßig ist hier nur ihr persönliches Adressbuch ausgewählt. Diese Einstellung kann im Webmail unter "Benutzereinstellungen" / "Adressbücher" / "Synchronisations-Einstellungen" geändert werden. Zur Auswahl stehen neben Ihrem eigenen Adressbuch alle Adressbücher derer Organisationseinheiten, auf die Sie berechtigt sind.

Icon

Wichtig ist, dass diese Einstellung vorgenommen wird, bevor das Konto in Outlook 2013 eingerichtet wird.

Frei/Gebucht-Information

Jede Benutzer_in des TSNmail Neu verfügt automatisch über eine URL, unter welcher Frei/Gebucht-Information öffentlich abrufbar ist. In der Webanwendung wird diese Information automatisch genutzt, in externen Clients wie Outlook muss dies konfiguriert werden.

Dies kann durch einspielen der folgenden Registry-Datei erfolgen: tsnmail_neu_outlook_freigebucht.reg (Achtung: Benötigt Administratorrechte)

Alternativ kann in Outlook 2013 die Frei/Gebucht-URL über "Datei" -> "Optionen" -> "Kalender" -> "Frei/Gebucht Optionen..." wie folgt eingetragen werden:

http://mail2.tsn.at/tsnwebmail/kronolith/fb.php?u=%NAME%

Beim Erstellen eines Termins wird nun die Frei/Gebucht-Information der Teilnehmer angezeigt:

Was ist in der Frei/Gebucht-Information enthalten?

Jede Benutzer_in kann über das Webmail selbst einstellen, welche Kalender unter seiner Frei/Gebucht-URL angezeigt werden soll. In der Frei/Gebucht-Information werden nur Beginn- und End-Zeitpunkte angezeigt, keine Termindetails.

Entwürfe-Ordner nur lokal

Obwohl es einen Systemordner für Entwürfe gibt, verwendet Outlook 2013 mit ActiveSync diesen nicht. Stattdessen wird ein Ordner "Entwürfe (Nur dieser Computer)" angelegt, in den Entwürfe, die in Outlook erstellt werden, gespeichert werden.

Als Workaround ist es möglich, einen weiteren Ordner anzulegen und Entwürfe, die synchronisiert werden sollen, dorthin zu verschieben.

 

Florian Köllich, März 2015

  • Keine Stichwörter