Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Soweit Daten an die DVT oder auf den zur Verfügung gestellten Servern – egal in welcher Form – übermittelt werden, ist das Mitglied bzw. deren Teilnehmer selbst für die Herstellung von Sicherheitskopien seiner Daten verantwortlich. Diese Sicherheitskopien dürfen nicht auf den zentralen Servern gespeichert werden. Für verlorene oder beschädigte Daten wird von der DVT gegenüber dem Mitglied nicht gehaftet.


Die DVT verfügt über hochleistungsfähige Hard- und Software, um die Daten der Mitglieder bestmöglich vor fremden Zugriffen zu schützen. Das CNT ist daher vor Angriffen aus dem Internet – dem Stand der jeweiligen Technik entsprechend – geschützt.


Sollte die DVT dem Mitglied clientseitige oder netzwerktechnische Sicherheitsvorkehrungen vorgeben, verpflichtet sich das Mitglied diese einzuhalten bzw. umzusetzen. Die DVT ist jedoch nicht zu derartigen Vorschlägen verpflichtet, vielmehr obliegen die entsprechenden Vorkehrungen ausschließlich der Verpflichtung des Mitgliedes.


Sofern Dienste mit Passwort geschützt sind, ist es dem Mitglied bzw. Teilnehmer untersagt, die Passwörter an dritte Personen weiterzugeben. Gleich einem privaten Passwort - bspw. einem Bankomatcode – fällt der Schutz der Passwörter im CNT ausschließlich in den Einflussbereich des Mitgliedes und muss vor dem Zugriff dritter, nicht autorisierter Personen geheim gehalten werden. Das Passwort kann vom Teilnehmer jederzeit geändert werden. Bei der Wahl des Passwortes sind die allgemeinen Sicherheitsmerkmale (Mindestlänge, Groß- / Kleinschreibung, Verwendung von Sonderzeichen, Zahlen etc.) unbedingt zu berücksichtigen.


Im Falle eines unautorisierten Datenzugriffes durch dritte, nichtberechtigte Personen, kann die DVT weder vom Mitglied noch von sonstigen betroffenen Personen haftbar gemacht werden. Die DVT ist bei unrechtmäßiger Benutzung im CNT berechtigt, zur Abwehr eigenen Schadens bzw. zur Durchsetzung eigener Rechte, die Daten des Mitgliedes, dessen Einflussbereich die Rechtsverletzung zuzuordnen ist, bekannt zu geben. In diesem Fall verpflichtet sich die DVT, dem Mitglied über die erhobenen Vorwürfe und der beabsichtigten Weitergabe der Daten zu informieren.


Link: https://www.dvt.at/agb/

 

  • Keine Stichwörter