Erstellt am 22.10.2018 14:31

Ausgedruckt von null null

Ultraleichtflugzeuge, motorisierten Hänge- und Paragleiter udgl.-Aussenlandungen/abflüge - naturschutzrechtliche Genehmigung
Betriebsgründung → Umweltschutz

Anforderung

Bezeichnung

Ultraleichtflugzeuge, motorisierten Hänge- und Paragleiter udgl.-Aussenlandungen/abflüge - naturschutzrechtliche Genehmigung (L)

Kurzbeschreibung

Aussenlandungen/abflüge mit Ultraleichtflugzeugen, motorisierten Hänge- und Paragleitern udgl.

Allgemeine Information

Die Durchführung von Aussenlandungen/abflügen ausserhalb geschlossener Ortschaft mit motorbetriebenen Luftfahrzeugen in Form von Ultraleichtflugzeugen, motorisierten Hänge- und Paragleitern und dgl. bedarf einer naturschutzrechtlichen Genehmigung.

Voraussetzungen

keine Beeinträchtigung der Naturschutzinteressen oder bei Beeinträchtigung Vorliegen eines (langfristigen) öffentlichen Interesses und keiner Alternativvariante

Fristen

keine, Beginn nach rechtskräftiger Bewilligung

Erforderliche Unterlagen

schriftlicher Antrag, Planunterlagen, Pläne, Skizzen, Beschreibungen, Technischer Bericht, pflanzen- und tierkundliche Zustandserhebungen, Alternativenprüfung, Nachweis der langfristigen öffentlichen Interessen, Zustimmungserklärungen oder Nachweis des Eigentums

Kosten

Verwaltungsabgaben; Gebühren nach dem Gebührengesetz; sonstige Kosten;


Zuständigkeit

Zuständige Stelle

Landesregierung

Organisationseinheiten Landesregierung


Details

Verfahrensablauf

Antrag, Prüfung der Vollständigkeit, Ermittlungsverfahren (Gutachten, Lokalaugenschein, Verhandlung), Bescheid

Zusätzliche Information

http://www.tirol.gv.at/themen/umwelt/umweltrecht/flugwesen/

Rechtsgrundlage

Tiroler Naturschutzgesetz 2005, § 6 lit l Z 2;